Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Schulungslehrgang für angehende Experten: Nutzung der biologischen Vielfalt der Kartoffel bei der Zucht

Das EU-finanzierte Projekt G2P-SOL veranstaltet in Lima (Peru) einen Schulungslehrgang.

Lebensmittel und natürliche Ressourcen
5 November 2019 - 7 November 2019
Lima, Peru

Bei diesem Schulungslehrgang werden Theorie und Praxis miteinander kombiniert und den Teilnehmern werden Wissen und Kompetenzen bezüglich der biologischen Vielfalt von Kulturpflanzen und der möglichen Nutzung genetischer Ressourcen bei der Vorzucht vermittelt. Die Schulung ist auf (junge) Kartoffelzüchter und Forscher aus Lateinamerika ausgerichtet, die sich für die biologische Vielfalt von Kartoffeln, die entsprechende Nutzung bei der Zucht und den Einsatz moderner Zuchtmethoden interessieren.

Auf dem Programm des dreitägigen Schulungslehrgangs stehen Fachvorträge mit Praxisbeispielen für die erfolgreiche Einbringung zentraler Merkmale von wildem oder natürlichem Keimplasma in Elite-Zuchtmaterial, Präsentationen zum Design von Kreuzungsblöcken und praktische Übungen zur Nutzung grundlegender Werkzeuge bei der Zucht und Keimplasmacharakterisierung. Außerdem werden moderne Zuchtinstrumente und -methoden wie diploide Züchtung, markerunterstützte Selektion und genomweite Assoziationsstudien diskutiert.

Weitere Informationen:
Veranstaltungsseite