Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Neunte Internationale Bioenergie-Konferenz und Erste Europäische Ausstellung für Biomassen-Technologie

Der Veranstaltungsort für die Neunte Internationale Bioenergie-Konferenz und die Erste Europäische Ausstellung für Biomassen-Technologie vom 24. bis 27. Juni 1996 ist Kopenhagen, Dänemark. Die Hauptsponsoren dieser Veranstaltung sind die Europäische Kommission und die Dänische...

24 Juni 1996 - 24 Juni 1996
Dänemark

Der Veranstaltungsort für die Neunte Internationale Bioenergie-Konferenz und die Erste Europäische Ausstellung für Biomassen-Technologie vom 24. bis 27. Juni 1996 ist Kopenhagen, Dänemark. Die Hauptsponsoren dieser Veranstaltung sind die Europäische Kommission und die Dänische Energieagentur. Mehrere Generaldirektionen der Kommission sind beteiligt, darunter GD XII (Wissenschaft, Forschung und Entwicklung), GD VII (Energie) und GD VI (Landwirtschaft).

Bei der modernen Nutzung von Biomasse zur Erzeugung von Energie, Wärme und Treibstoff handelt es sich um eine innovative Neuentwicklung, die manche Herausforderung, aber auch ein hohes Wirtschaftspotential beinhaltet. Einige dieser neuen Technologien haben mittlerweile die Forschungs- und Entwicklungs-Phase abgeschlossen, sind auf dem Markt und teilweise bereits im Handel erhältlich.

Zweck der Konferenz ist die Vermittlung einer Übersicht über die technische Entwicklung mit dem Ziel der Beschleunigung der Nutzung von Bioenergie. Für alle Beteiligten stellt sie einen qualifizierten Treffpunkt dar und spricht alle Akteure auf diesem Gebiet an: Hersteller, Produzenten land- und forstwirtschaftlicher Rohstoffe, Endverbraucher (z.B. Stadtverwaltungen, Versorgungsunternehmen sowie die Land- und Forstwirtschaft), Wissenschaftler, Entwickler, Berater, politische Entscheidungsträger und die Medien.

Auf der Konferenz sollen technische und andere Hindernisse für den Einsatz von Bioenergie abgebaut werden. Gleichzeitig sollen Gesichtspunkte der Energiepolitik der Europäischen Union, der nationalen Energiepolitik einzelner Staaten und globale Perspektiven erörtert werden. Das Programm der viertägigen Konferenz umfaßt Plenarsitzungen, Seminare und Posterausstellungen. Zum ersten Mal findet in diesem Jahr parallel dazu eine Ausstellung von Geräten statt, die die Bedeutung der Beteiligung der Industrie unterstreichen soll.

Die Hauptthemen der Konferenz sind:

- Primärproduktion von Biomasse: Aspekte der Nutzung von Agrar- und Forstland, bestimmte Pflanzen und andere Rohstoffe aus Land- und Forstwirtschaft;
-Produktion und Versorgung mit Biomasse-Brennstoffen: Ernte, Lagerung, Logistik, Vorbehandlung, energiehaltige Abfallstoffe und feste Brennstoffe aus veredelten Produkten;
- Verfahren für die Produktion von Treibstoffen: thermochemische und biotechnische Umwandlung, integrierte Produktion von Treibstoffen und Industrieprodukten;
- Verfahren für die dezentralisierte Erzeugung von Wärme und Kraft: Biomasse-Verbrennung im kleinen Maßstab, thermische Vergasung und Verschwelung, Biogas und Energieumwandlungssysteme;
- Verfahren für große, zentrale Kraftwerksanlagen: Biomasseverbrennung in großem Maßstab und Verwendung als Zusatzbrennstoff, Vergasung und Energieumwandlungssysteme;
- Marktwirtschaftliche und umwelttechnische Gesichtspunkte der Bioenergie;
- Politiken für den Abbau nichttechnischer Hindernisse.

Weitere Auskünfte von:

DIS Congress Service Kopenhagen A/S
Herlev Ringvej 2C
DK-2730 Herlev
Tel. +45-44924492; Fax+45-449-44925050
URL:http://www.mem.dk/ens/9bioconf/9bioconf.htm