Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Europäische Konferenz über Verkehr, Energie und Intermodalität in städtischen Gebieten

Die Stadt Bilbao wird vom 24. - 26. April 1996 eine bedeutende europäische Konferenz über städtischen Verkehr, Energie und Intermodalität veranstalten.

Die Konferenz wird von der Stadt Bilbao in Zusammenarbeit mit ihren Partnerstädten im Rahmen der JUPITER-Arbeitsgemeinschaft...

24 April 1996 - 24 April 1996
Spanien

Die Stadt Bilbao wird vom 24. - 26. April 1996 eine bedeutende europäische Konferenz über städtischen Verkehr, Energie und Intermodalität veranstalten.

Die Konferenz wird von der Stadt Bilbao in Zusammenarbeit mit ihren Partnerstädten im Rahmen der JUPITER-Arbeitsgemeinschaft, der Generaldirektion für Energie (GD XVII) und der Generaldirektion für Verkehr (GD VII) der Europäischen Kommission organisiert.

JUPITER (Joint Urban Project In Transport Energy consumption) ist ein Projekt zur Entwicklung energiesparender Verkehrskonzepte durch Zusammenarbeit von Städten verschiedener EU-Mitgliedstaaten. JUPITER-1 (1993-1996) umfaßt Demonstrationsvorhaben in den Städten Aalborg (Dänemark), Bilbao (Spanien), Florenz (Italien), Gent (Belgien), Liverpool (Großbritannien) und Patras (Griechenland). Das Projekt wird von der Europäischen Kommission durch das THERMIE-Programm unterstützt. Im Rahmen von JUPITER-2 sollen die Arbeiten für den Zeitraum 1997 bis 1999 weiterentwickelt und auf weitere Städte, einschließlich Heidelberg (Deutschland) und Nantes (Frankreich), ausgeweitet werden. Die Demonstrationsprojekte von JUPITER umfassen integrierte Maßnahmen in den verschiedensten Bereichen des städtischen Verkehrs, einschließlich öffentlicher Verkehrsmittel, Verkehrsregelung, Parkplatz- und Flächennutzungskonzepte.

In ganz Europa stehen Städte dem gemeinsamen Problem gegenüber, daß aufgrund des wachsenden Gebrauchs von Privatfahrzeugen Stadtflächen und Bewegungsfreiheit zunehmend eingeengt werden. Die Folgen sind allgemein bekannt und umfassen ein unerträgliches Maß an Verkehrsstaus, Schwierigkeiten für Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel, Radfahrer und Fußgänger sowie negative Auswirkungen auf die Umwelt. Auf globaler Ebene erhöht diese Entwicklung den Energieverbrauch und trägt zur Erderwärmung bei. Gemeinsame Lösungen für diese Probleme sind im Interesse aller Bürger Europas dringend notwendig.

Ziel der Konferenz ist ein Erfahrungsaustausch zwischen Städten und anderen Beteiligten, die mit städtischen Verkehrsprojekten zur Lösung der oben genannten Probleme befaßt sind, sowie die Erörterung des zukünftigen Bedarfs für eine ausgewogene Verkehrspolitik durch Verbindung zweier, für das Vierte Rahmenprogramm für Forschung und Entwicklung der Europäischen Union unmittelbar relevanter Themen. Diese lauten:

- Durchführung städtischer Verkehrskonzepte zur Erzielung einer vernünftigeren Energienutzung;
- Entwicklung leistungsfähiger intermodaler Verkehrskonzepte und -infrastrukturen in städtischen Gebieten.

Auf der Konferenz werden Vertreter der Europäischen Kommission, Mitglieder des Europäischen Parlaments, Vertreter des Ausschusses der Regionen sowie Vertreter der städtischen Behörden sprechen. In technischen Arbeitssitzungen zu den beiden Hauptthemen der Konferenz werden die Ergebnisse einer Reihe von Projekten europäischer Städte vorgeführt werden; außerdem finden Fachbesichtigungen des Bilbao-Projektes statt.

Die Konferenz wird für alle Personen von Interesse sein, die mit der Entwicklung und Durchführung neuer Verkehrskonzepte in europäischen Städten befaßt sind, einschließlich politischer Vertreter und technischer Experten aus europäischen, nationalen, regionalen und städtischen Institutionen, Vertreter der Verkehrsindustrie sowie Forscher.

Wer an der Konferenzteilnahme, am Erhalt weiterer Einzelheiten gleich nach Bekanntwerden oder an der Einreichung eines für die beiden Konferenzthemen relevanten Referates interessiert ist, wird gebeten, sich an folgende Adresse zu wenden:

Conference programme organiser
Ms. Cathy Talbot
Transport and Travel Research Ltd
16 Bore Street
Litchfield
Staffordshire WS13 6LL
Großbritannien
Tel. +44-1543-416416; Fax +44-1543-416681
E-mail: 100664.427@compuserve.com