Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Informationsunterstützung für das Netz der Euro-Info-Zentren

Die Europäische Kommission, GD XXIII, hat eine offene Ausschreibung für Informationsunterstützung für das Netz der Euro-Info-Zentren veröffentlicht.

Das Netz der Euro-Info-Zentren wurde mit dem Ziel errichtet, Unternehmen, insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen, den Zugang zu Informationen und Beratung zu erleichtern bezüglich des Binnenmarkts und anderer politischer Maßnahmen. Zur Zeit umfaßt es 230 Euro-Info-Zentren (EICs) in allen Mitgliedstaaten, Norwegen und Island sowie 20 Korrespondenzzentren in der Schweiz und in Ländern in Mittel- und Osteuropa, dem Mittelmeerraum und dem Nahen Osten.

Zur Ausführung ihrer Tätigkeit haben alle EICs Zugriff auf zahlreiche Informationsquellen (Dokumentationen von Datenbanken vom Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, usw.). Die GD XXIII hat ebenfalls ein zentrales System eingerichtet, das die EICs in Bereichen unterstützt wie zum Beispiel Schulung, technische Hilfe und Informationsdienste.

Um die vom Netzwerk angebotenen Leistungen zu verbessern, beabsichtigt die GD XXIII, die Informationsunterstützung zu erweitern, indem sie eine Reihe von Handelserzeugnissen erwirbt, die eine besondere Relevanz für die Tätigkeiten der EICs haben und im Hinblick auf die bereits existierenden Informationen einen zusätzlichen Wert aufweisen. Diese Produkte können für das gesamte Netz oder für Teile davon zur Verfügung gestellt werden.

Die GD XXIII beabsichtigt den Kauf von Informationsprodukten zu folgenden Themenbereichen:

- EU-Neuigkeiten, gegenwärtige Entwicklung von Maßnahmen und Programmen;
- Informationen über EU-Normen;
- Informationen über Finanzquellen der EU;
- Kommerzielle/finanzielle Unternehmensinformationen;
- Gründung und Entwicklung von Unternehmen;
- Um die Auswahl zusätzlicher Produkte für die jeweiligen Lose zu ermöglichen, wird jedes Los je nach Format folgendermassen in Teillose unterteilt:

- Auf Papier;
- Online;
- Auf CD-ROM;
- Auf Diskette;
- Anderes Format.

Der Inhalt muß für die EICs und ihre Kunden in einigen oder allen Mitgliedstaaten von Relevanz sein und einen erweiterten Wert hinsichtlich der Produkte haben, zu denen bereits Zugang besteht. Informationsprodukte mit rein regionalem oder nationalem Inhalt und Interesse sind nicht erwünscht.

Die Produkte müssen in allen Amtssprachen der Europäischen Union angeboten werden. Die Arbeitssprachen des EIC-Netzes sind Englisch und Französisch; falls daher die Produkte noch nicht in Englisch oder Französisch verfügbar sind, muß die Übersetzung in eine dieser Sprachen im Angebot vorgesehen sein. In diesem Fall müssen die sich ergebenden Kosten separat im Angebotspreis angegeben werden.
Da die Produkte dem gesamten Netz oder Teilen davon zur Verfügung gestellt werden, müssen Angebote für folgende verschiedene Mengen eingereicht werden: 1 Exemplar, 10, 20, 30, 40, 50, 100 und 232 Exemplare.

Bewerber können Angebote für 1 Los oder mehrere Lose einreichen.

EN FR
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben