Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Erste Europäische Woche über Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz - Europa ein besseren Ort zum Arbeiten machen

Am Montag, den 7. Oktober 1996, eröffnete Herr Padraig Flynn, der für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten verantwortliche Europäische Kommissar, die erste "Europäische Woche über Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz" (7.-13. Oktober).

Die Hauptziele der Woche sind...
Am Montag, den 7. Oktober 1996, eröffnete Herr Padraig Flynn, der für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten verantwortliche Europäische Kommissar, die erste "Europäische Woche über Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz" (7.-13. Oktober).

Die Hauptziele der Woche sind die Betonung der wirtschaftlichen Vorteile und sozialen Bedeutung der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und die Erhöhung des Bewußtseins bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern über die Gefahren am Arbeitsplatz. Außerdem zielt sie auf das effektive Management von Gesundheit und Sicherheit und die Förderung der Maßnahmen ab, die bestimmte Probleme angehen und Risiken reduzieren.

Außer den zahlreichen während der ganzen Woche auf der Ebene der Mitgliedstaaten durchgeführten Veranstaltungen finden im Anschluß an die Woche (im November) drei internationale Veranstaltungen statt, die aber deren Ziele unterstützen und Ergebnisse fördern:

- Die Dritte Internationale Konferenz über Informationstechnologie für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz: 13.-15. November 1996, Brüssel;
- Der von der Europäischen Kommission gemeinsam mit der Internationalen Vereinigung für soziale Sicherheit (ISSA) organisierte dritte Wettbewerb für Gesundheit und Sicherheit in der Bildung und in Ausbildungsmaterialien ;
- Die Internationale Konferenz über die Integration von Sicherheit und Gesundheit in das Ausbildungssystem: 28.-29. November, Dublin.

"Bei 8.000 Todesopfern und 10 Millionen Verletzten im letzten Jahr am Arbeitsplatz ist es selbstverständlich, daß der Arbeitnehmerschutz ein wichtiges Anliegen ist," sagte Herr Flynn in seiner Rede zur Eröffnung der Woche. "Aber die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer ist außerdem für die Gesundheit der Unternhemen, besonders der KMUs, sehr wichtig. Lassen Sie uns Europa zu einem besseren Ort zum Arbeiten machen!".

Die Woche richtet sich an beide Seiten der Industrie und - insbesondere auf der Arbeitgeberseite - an die Leiter kleiner und mittelgrosser Unternehmen. Die Kommission hat die Woche in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten organisiert. Nationale Behörden haben Aktivitäten innerhalb des vereinbarten thematischen Rahmens in Übereinstimmung mit ihren eigenen Prioritäten vorbereitet. Um den Nutzen zu maximieren, muß jede nationale Aktivität einen Multiplikatoreffekt demonstrieren.

Über ihre Arbeit im Bereich Koordination und Verbindung hinaus unterstützt die Kommission die Pilotprojekte aus den Mitgliedstaaten, organisiert Maßnahmen auf gemeinschaftlicher Ebene und stellt Material zur Förderung der europäischen Veranstaltungen zur Verfügung.


Quelle: Europäische Kommission, Dienst des Sprechers
EN FR

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben