Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Ein Richtwert für die neuen 5G-fähigen Geräte, Dienstleistungen und Anwendungen

Der Standard 5G wird eine neue Ära der Konnektivität einläuten, aber um das jederzeit, an jedem Standort und auf jedem Gerät verfügbare Technologienetzwerk zu werden, von dem die Nutzer träumen, ist eine nahtlose Benutzerfreundlichkeit ausschlaggebend. Innerhalb eines EU-finanzierten Projekts wurde ein vollentwickeltes Test-Framework realisiert, um die kommerzielle Einführung von 5G-Anwendungen, -Geräten und -Dienstleistungen zu unterstützen.

Digitale Wirtschaft
Gesellschaft

Dem neuesten Mobility Report von Ericsson zufolge wird sich der mobile Datenverkehr in den nächsten fünf Jahren mehr als verfünffachen. Die mit der Realisierung des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT) im Zusammenhang stehende riesige Anzahl angeschlossener Geräte und die zunehmende Vielfalt der Anforderungen durch neue 5G-Anwendungsfälle werden neue Einnahmequellen für Anbieter von mobilen Anwendungen und Dienstleistungen erschließen. Ein Hauptproblem, das in Hinsicht auf 5G gelöst werden muss, ist das mangelnde genormte Verfahren zur Überprüfung der Leistungsmerkmale von Geräten, Anwendungen und Dienstleistungen in einer End-to-End-Netzwerkkonfiguration. Gemäß den Anforderungen einer allgegenwärtigen 5G-Konnektivität muss unbedingt getestet werden, wie gut Softwareanwendungen unter verschiedenen Netzwerkbedingungen laufen oder wie gut Geräte im Vergleich zu anderen, im selben IoT-Szenario arbeitenden Geräten funktionieren. Warum 5G auf den Prüfstand muss Dem am Projekt TRIANGLE arbeitenden, EU-finanzierten Forscherteam ist die Entwicklung eines Frameworks gelungen, das Anwendungsentwicklern, Mobilfunkbetreibern und Geräteherstellern des sich weiterentwickelnden 5G-Sektors dabei zur Seite steht, neue mobile Anwendungen, Dienstleistungen und Geräte zu testen und zu bewerten. Das Framework wird eine Bewertung der Nutzerzufriedenheit vornehmen sowie die Zertifizierung neuer digitaler Produkte ermöglichen. „Der Erfolg von 5G und in gewissem Maße von 4G hängt von der Fähigkeit ab, dem Verbraucher Anwendungen und Dienstleistungen in nahtloser Qualität der Erfahrung bereitzustellen“, sagt Projektkoordinator Michael Dieudonné. Genehmigte Produkte, die im 4G-Netzwerk funktionieren, sind nicht zwangsläufig für 5G qualifiziert. Einige der wesentlichen Leistungsindikatoren von Anwendungen und Geräten, die für jeden Anwendungsfall getestet werden, sind zuverlässige Dienstleistungen, Kontinuität, Abdeckung, Netzwerk- und Geräte-Ressourcennutzung, Stromverbrauch und Latenzzeiten. Anwendungsfälle sind zum Beispiel die virtuelle Realität, Spiele und die Verteilung von Inhalten. Schwerpunkt ist dann die Probe aufs Exempel, wie gut sie sich in den verschiedenen Szenarien, etwa in überfüllten Gegenden wie Einkaufszentren, Fußballstadien oder Staus, bewähren. Das neue Framework von TRIANGLE gestattet die Durchführung umfassender und wiederholbarer Testkampagnen, um zu aussagekräftigen Ergebnissen über die Nutzerzufriedenheit zu gelangen. „Das Framework betrachtet etliche 5G-Leistungsindikatoren und Anwendungsfälle und erstellt einen einzigen Qualitätswert, der im Endeffekt der Zertifizierung von Anwendungen dienen kann. Ein ähnliches Prinzip gilt für die neue Kühlgerätekennzeichnung, wobei die Energieeffizienzklassen von A (höchste Effizienz) bis G (geringste Effizienz) reichen“, erklärt Dieudonné. Jenseits menschlicher Maßstäbe Die Bewertung der Leistung aller Geräte, Anwendungen oder Dienstleistungen in der neuen digitalen 5G-Umgebung übersteigt die Fähigkeiten des Menschen bei weitem. „Trotz der intensiven Arbeit an der Ermittlung neuer 5G-Anwendungsfälle, Szenarien und Leistungsindikatoren verhält es sich mit der Welt der Zertifizierung mobiler Anwendungen fast wie mit dem Öffnen der Büchse der Pandora. Jede Anwendung ist einzigartig und die Bestimmung der relevanten, zu erprobenden Merkmale und Leistungsindikatoren ist ein komplexes Unterfangen. Dennoch ist das TRIANGLE-Zertifizierungs-Framework durch die Einbeziehung des Internets der Dinge und von Universalgeräten das vollständigste, jemals entwickelte Rahmenwerk. Es umfasst vom Nutzer bis zum Dienstleister nahtlos alles“, erläutert Dieudonné. Das neue Framework von TRIANGLE ist ein kommerzielles System, bei dem kommerzielle Mobilgeräte zum Einsatz kommen, um neue Geräte, Dienstleistungen und Anwendungen zu erproben und zu bewerten. Dabei handelt es sich um ein ganz neues Konzept mit dem Potenzial, die Nutzerzufriedenheit der Endanwender vorhersagen zu können. Den Entwicklern von Mobilgeräten und den Unternehmen wird die Möglichkeit zur Erprobung der Leistungsfähigkeit ihrer neuen digitalen Produkte innerhalb einer kontrollierten, aber realistischen 5G-Funknetzwerkumgebung ganz eindeutig einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen.

Schlüsselbegriffe

TRIANGLE, Anwendung, App, 5G, Gerät, Dienstleistung, Anwendungsfall, Nutzerzufriedenheit, wesentliche Leistungsindikatoren, Internet of Things (IoT), Internet der Dinge, Zertifizierung

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich