Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Verringerung der Interferenz bei mobiler Kommunikation

Entwicklung einer fortgeschrittenen Empfangsanlage für gemeinsame, in mobilen Kommunikationssystemen anwendbare Datenmodulation

Digitale Wirtschaft

Gegenwärtige mobile Übertragungssysteme, die mit Code-Multiplex mit Mehrfachzugriff (Code Division Multiple Access) funktionieren, weisen in zweierlei Hinsicht Einschränkungen auf. Der Empfänger der Funkfeststation verfügt über Module von Single-User-Demodulatoren, die zusammen mit speziellen Ausbreitungssequenzen eine komplexe Leistungsregelung erfordern, um die mit dem Mehrfachzugriff zusammenhängenden Störungen in den Griff zu bekommen. Eine bessere Lösung dürfte die gemeinsame Demodulation sein. Aus einer Computersimulation geht hervor, dass eine auf gemeinsame Datenmodulation und Entstörung beruhende Empfangsanlage konventionelle Systeme in der Leistung überbietet. Die Bitfehlerquote liegt bei weitem niedriger und das System ist nicht anfällig für Störungen durch den Mehrfachzugriff. Das System wurde mit zwei Sendern und einem Empfänger mit Zwei-Benutzer-Funkfeststation unter Laborbedingungen realisiert. Die Zahl der Benutzer muss noch erweitert werden, doch das vollständig entwickelte System dürfte in der Lage sein, die aktuelle Technologie zu implementieren.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich