Skip to main content

Turning Wind Energy Meteorology into System Integration Services for Energy Market Participants

Article Category

Article available in the folowing languages:

Bessere Vorhersagen, um die Windenergie auf den Energiemarkt zu bringen

Die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Windkraft hängt unmittelbar vom Wetter ab, welches nicht ohne Weiteres vorhergesagt werden kann. Eine EU-Initiative verbesserte Vorhersagen zur Windenergie und zum Strombedarf, um den Wert der Windenergie auf dem Energiemarkt zu steigern.

Energie

Die politische Priorität einer Europäischen Energieunion impliziert einen Anstieg der erneuerbaren Energien und insbesondere der Windenergie. Diese sorgt ebenfalls für einen wettbewerbsfähigen Markt zum Kauf und Verkauf von Strom. Die Teilnehmer am Energiemarkt müssen sich ein genaues Bild von deren zukünftigem Strombedarf und Strompreis machen können, um die richtigen Entscheidungen im Hinblick auf den Energieverkauf und -erwerb treffen zu können. Schlechte Vorhersagen führen zu erhöhten Marktkosten. Das EU-finanzierte Projekt METEORES SERVICES (Turning wind energy meteorology into system integration services for energy market participants) wurde eingerichtet, um integrierte Prognosemethoden mit verbesserten Vorhersagemöglichkeiten und einer höheren Genauigkeit für die Windenergieerzeugung und den Strombedarf zu entwickeln. Im Hinblick auf Windenergieprognosen implementierten die Projektpartner fortschrittliche Algorithmen, um die statistische Korrektur von Vorhersagemodellen zu erhöhen. Zudem wurde ein Online-Antrag erstellt, um von Wartungsteams die eingeplante Verfügbarkeit von Windparks in Erfahrung zu bringen und diese Informationen daraufhin in das Prognosesystem zu integrieren. Unter Verwendung nummerischer Wettervorhersagemethoden wurden die bei Prognosen involvierten Unsicherheiten gemessen und verringert. Ein Basissystem und fortgeschrittenes System zur Windenergievorhersage wurde entworfen und getestet. Das Team passte aktuelle Lastprognosemethoden an, um kleinere, in Segmente aufgeteilte Verbrauchssektoren einzubinden. Ferner wurde ein Lastprognosedienst eingerichtet und in die Windenergieprognoseinstrumente integriert. Die verschiedenen Methoden wurden auf reale Fallstudien angewandt und es wurden deren Marktvorteile und kommerzieller Nutzen bewertet. Ein Anwendungsinstrument wurde entwickelt, das die Methoden in eine Technologieplattform integriert. Des Weiteren wurde eine Nachfragebestandsprüfung eingerichtet. METEORES SERVICES verbesserte über die Entwicklung von Diensten, die verschiedene bestehende Methoden in sich vereinen, die Windenergieprognostik. Hierdurch wird das Projekt letztlich der Effizienz des europäischen Strombinnenmarktes Aufschwung verleihen, der auf Windenergie ausgerichtet ist.

Schlüsselbegriffe

Windenergie, Energie, Windenergievorhersage, Elektrizität, Windenergie, Meteorologie

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich