Skip to main content

Selective Antibodies Limited Immuno Assay Novel Technology

Article Category

Article available in the folowing languages:

Das Testen von gefährlichen Stoffen in Echtzeit

Die steigenden Investitionen für Anti-Terror-Maßnahmen erfordern die Entwicklung neuer Technologien. Eine EU-Studie entwickelte einen innovativen Test, der winzige Mengen an Sprengstoff schnell erkennen kann. 

Industrielle Technologien

Mehr als je zuvor, steht die EU vor immer komplexeren Herausforderungen im Sicherheitsbereich. Zu diesem Zweck wurde 2007 das Europäische Forum für Sicherheitsforschung und Innovation (ESRIF - European Security Research and Innovation Forum) gegründet, um sich mit dem komplexen Bereich der Sicherheitsforschung zu befassen. Ziel des EU-geförderten Projekts SALIANT (Selective antibodies limited immuno assay novel technology) war die Entwicklung eines Prototyps für ein Handgerät für die schnelle Echtzeitanalyse von Spuren von Sprengstoff, Chemikalien und Drogen. Die Idee bestand darin, ein einfach zu bedienendes Gerät zu entwickeln, das von Ersthelfern an Tatorten und bei terroristischen Vorfällen verwendet werden könnte. Die wichtigste Innovation des Projekts war die Erfassung von kleinen Molekülen durch einen Lateral-Flow-Assad mithilfe von Antikörpern zum Nachweis von verschiedenen Molekülen. Dieses Format ist sehr empfindlich und einfach zu bedienen und findet Anwendungen in den Bereichen Biomedizin und Biotechnologie. SALIANT entwickelte diese proprietäre Technologieplattform für die Detektion von explosiven Zielen. Das Detektionssystem enthält verschiedene Antikörper, die auf einer Siliziumoberfläche befestigt sind. Die Probe fließt auf eine Oberfläche und wird nach der Wechselwirkung mit dem Antikörper von einem Laserlicht erfasst. Die Veränderung im Lichtmuster ist proportional zu der Menge des gebunden Ziels. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konzentrierten sich auf Probenahme und Nachweisverfahren sowie auf die Technologieintegration. Das Konsortium realisierte ein Verfahren, um im Verlauf des Projekts die Anforderungen der Anwender zu sammeln und diese in den Entwurf einfließen zu lassen. Der daraus resultierende Geräteprototyp wurde schließlich in forensischen Laboratorien und Ersthelferszenarien getestet. Die Hauptvorteile des SALIANT-Geräts sind seine einfache Handhabung, Einfachheit, Sensitivität und Genauigkeit. Es eignet sich für das Screenings und die Überwachung in Bezug auf einen Verdacht auf Vorliegen eines explosionsgefährlichen Stoffes. Darüber hinaus könnte diese Technologie Einsatzmöglichkeiten bei der Erprobung einer Vielzahl von Substanzen wie Arzneimitteln oder anderen Chemikalien finden.

Schlüsselbegriffe

Explosiv, Sicherheit, Gerät, Drogen, Lateral-Flow-Assay, Antikörper, Laserlicht 

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich