Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Lancierung des Programms EU-PHARE CREDO

Das Programm EU-PHARE CREDO wurde zugunsten der Entwicklung von Grenzregionen zwischen mitteleuropäischen Ländern (MEL) und zwischen MEL und den Neuen Unabhängigen Staaten (NUS) lanciert. Die Ziele des Programms sind die Förderung guter Nachbarlichkeit, sozialer Stabilität und...

Das Programm EU-PHARE CREDO wurde zugunsten der Entwicklung von Grenzregionen zwischen mitteleuropäischen Ländern (MEL) und zwischen MEL und den Neuen Unabhängigen Staaten (NUS) lanciert. Die Ziele des Programms sind die Förderung guter Nachbarlichkeit, sozialer Stabilität und wirtschaftlicher Entwicklung in diesen Grenzregionen. Diese Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen folgt einer Pilotrunde, die im Sommer 1997 eingeleitet wurde, und hat einen Haushalt von 7,7 Millionen ECU. Gefördert werden zwei Arten von Vorhaben: - "Soft-Projekte" für die Kooperation im Bereich des Schulungsaustausches, der Expertenberatung, der Entwicklung von Wirtschaft und Handel und des Informationsaustauschs. Der Gesamtbeitrag der EU beträgt 90 % der Projektkosten; - "Harte Projekte" für Infrastruktur kleineren Umfangs unter der Voraussetzung, daß die Infrastruktur integrierter Bestandteil eines breiteren Kooperationsvorhabens ist. Der Gesamtbeitrag der EU beträgt 80 % der Projektkosten. Die förderungsfähigen Tätigkeiten sind breit gefächert und umfassen Tätigkeiten in den folgenden Bereichen: wirtschaftliche Entwicklung, städtische und regionale Dienstleistungen, Humanressourcen, Umwelt und Gebietskörperschaften. Infrastrukturvorhaben können auch für Unterstützung in Betracht kommen, kommerzielle Projekte werden allerdings nicht finanziert. In Betracht kommen Bewerber, bei denen es sich um mitteleuropäische, nicht auf Gewinn ausgerichtete Organisationen in den 36 förderfähigen Grenzregionen handelt. Sie müssen lokal rechenschaftspflichtig sein und im öffentlichen oder privaten Sektor liegen. Beispiele sind Gebietskörperschaften, Handelskammern, Bildungseinrichtungen und Nichtregierungsorganisationen. Weitere Informationen erteilt: CREDO Programme Management Support Office ètepánská 16 CZ-11000 Prague 1 Tel. +420-2-9622453/9622454/9622455/9622456; Fax +420-2-269320 E-mail: credo@credoprogramme.org URL: http://www.credoprogramme.org/