Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Teilnahme Zyperns an audiovisueller Politik

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag über den Abschluß eines Vertrags zwischen der EU und Zypern verabschiedet, durch den die audiovisuellen Programme der EU der Teilnahme zypriotischer Körperschaften erschlossen würde. Eine derartige Teilnahme würde im Rahmen der Pr...

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag über den Abschluß eines Vertrags zwischen der EU und Zypern verabschiedet, durch den die audiovisuellen Programme der EU der Teilnahme zypriotischer Körperschaften erschlossen würde. Eine derartige Teilnahme würde im Rahmen der Programme MEDIA II (1996-2000) erfolgen und der Schulung von Fachkräften in der audiovisuellen Programmindustrie Europas sowie der Entwicklung und dem Vertrieb europäischer audiovisueller Werke dienen. Die von dem Vertrag erfaßten, für die Laufzeit des Programms MEDIA II geltenden Hauptthemen sind wie folgt: - Zypriotische Körperschaften können an allen Aktionen von MEDIA II unter denselben Bedingungen teilnehmen, die für EU Mitgliedstaaten gelten; - Von Zypern werden nationale Strukturen und Mechanismen eingerichtet bzw. zur Verfügung gestellt, die der Verwirklichung seiner Teilnahme dienen; - Zypern wird selbst für die Finanzierung seiner Teilnahme aufkommen. - Die zypriotischen Behörden werden zu Koordinationsbesprechungen im Vorlauf zu MEDIA II Ausschußtagungen eingeladen und haben Zugang zu Informationen über den Ausgang dieser Tagungen; - Zypern wird an der Überwachung des Programms beteiligt; - Die EU und Zypern tauschen Informationen über die legislative Anpassung im audiovisuellen Sektor aus.

Länder

Zypern