Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

"Finanzierung von Innovation" - Neue Home Page auf CORDIS

Eine neue World Wide Web Home Page auf CORDIS, dem Informationsdienst für Forschung und Entwicklung der Gemeinschaft, mit dem Titel "Financing Innovation" beabsichtigt, Information über alle Aspekte von Innovationsfinanzierungstätigkeiten bereitzustellen, die im Rahmen des INN...

Eine neue World Wide Web Home Page auf CORDIS, dem Informationsdienst für Forschung und Entwicklung der Gemeinschaft, mit dem Titel "Financing Innovation" beabsichtigt, Information über alle Aspekte von Innovationsfinanzierungstätigkeiten bereitzustellen, die im Rahmen des INNOVATION-Programms, ein Teil des Vierten Rahmenprograms der EU, ausgeführt werden. Die tiefe Kluft zwischen innovativen Unternehmen und der Finanzierung, die sie zur Entwicklung benötigen, ist einer der Hauptfaktoren, die zum "Innovationsdefizit" in Europa beitragen - wobei die Umsetzung erfolgreicher Forschung in erfolgreiche Produkte ausbleibt. Wichtige Elemente des Innovation-Aktionsplans der Kommission, der eine Umkehrung des Innovationsdefizits beabsichtigt, sind die Initiativen, die auf die Überbrückung der Lücke zwischen innovativen KMU und Investoren abzielen. In Europa ist anderthalb Jahre nach der Verabschiedung des Ersten Aktionsplans für Innovation eine Vielzahl von Initiativen lanciert worden und andere sind weit fortgeschritten. Ein Hauptziel der Finanzierung von Innovation im Rahmen des Aktionsplans ist die Verbreitung von Information und Erhöhung des Bewußtseins über die für den Erhalt von Finanzierung oder Investition in kleinen High-Tech-Unternehmen verfügbaren Mechanismen. Diese können einen starken Beitrag zur Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit Europas leisten. In Europa ist es selten, daß Investoren kleine Unternehmen berücksichtigen (anders als in den USA), und gleichzeitig fühlen sich diejenigen, die kleine Unternehmen lancieren oder vergrößern, in der Finanzwelt sehr häufig unwohl. Die neue Home Page für die Finanzierung von Innovation soll beiden Gruppen Information zur Verfügung stellen, kleinen Unternehmen bei der Kapitalsuche helfen, um Investoren zu finden, die an der Unterstützung von Hochtechnologie-KMU interessiert sind und diese dabei beraten, wie sie sich am besten auf die Erfordernisse und Bedingungen der Kapitalmärkte einstellen. Für Risikokapitalgeber und andere, die nach Anlagemöglichkeiten suchen, zeigt sie die Pläne auf, einige davon werden von der EU unterstützt, durch die Kapital gezielt auf kleine Unternehmen gerichtet werden kann, die womöglich die innovativsten Produkte oder Techniken entwickeln werden. Sie beabsichtigt ebenso eine Erhöhung des Verständnisses der Welt der Forschung unter Finanziers. Außerdem ist die Kommission dabei, einen Help Desk - LIFT - einzurichten, der Information über Fragen im Zusammenhang mit der Finanzierung von Innovation bereitstellt, und Ende 1998 betriebsfertig sein dürfte. Zu den Plänen und Aktivitäten auf der Home Page Financing Innovation' gehören u.a.: - I-TEC, das Eigenkapital-Pilotprojekt für Innovation und Technologie: dieses Mitte 1997 in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Investitionsfonds lancierte Projekt, beabsichtigt die Förderung von Investitionen in Hochtechnologie-KMU durch Aufbau der Kapazität von Risikokapitalfonds zur Auswertung und Handhabung des Frühstadiums in Investitionsprojekten; - FIT, eine Projekt für Politikaustausch, dient der Verbreitung bewährter Praktiken in bezug auf die Entwicklung dauerhafter Verbindungen zwischen Finanz-, Innovation- und Technologiegemeinschaften zur Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses; - Wohin kann sich ein Unternehmen zwecks Finanzierung wenden? Die Home Page Financing Innovation'präsentiert die Auswahl an Optionen für kleine Unternehmen, die nach Kapital suchen - Risikokapital, informelle Investoren ( Business Angels'), Bank- und Schuldenfinanzierung, Aktienmärkte; - Sowohl die European Venture Capital Association (EVCA) und die European Association of Securities Dealers (EASD) sind seit ihrer Gründung im Jahre 1984 bzw. 1994 stark durch die DG XIII/D oder Europäischen Kommission unterstützt worden. Initiativen wie diese haben zur Schaffung neuer Märkte - wie EASDAQ - geführt, wo innovative Unternehmen einfacher Geld aufbringen können als auf den etablierten Aktienmärkten; - Verbreitung bewährter Praktiken: das INNOVATION-Programm hat Studien, Workshops und Pilotprojekte finanziert, um alle Aspekte der Entwicklung von Innovationsfinanzierung zu untersuchen. Auf der Home Page Financing Innovation' sind viele solcher Studien oder Berichte zu finden, die zum Beispiel die Pläne Business Angels' (informelle Investitionsnetze) und die Entwicklung eines Geschäftsplans untersuchen; - Das INNOVATION-Programm organisiert Seminare zur Erhöhung des Bewußtseins über die Finanzierungsmöglichkeiten für Hochtechnologie-Unternehmen, die sich spezifisch an die Teilnehmer der Forschungs- und Entwicklungsprogramme der EU richten. Einzelheiten der Ergebnisse dieser und bevorstehender Veranstaltungen werden auf dieser Site zur Verfügung stehen; - Die Entwicklung von Innovationspolitik auf EU-Ebene und insbesondere, in welchem Zusammenhang diese mit Innovationsfinanzierung steht. Durch einen Rückblick auf den Aktionsplan und die Beratungen über das Grünbuch, die zu seiner Annahme führten, bietet die Home Page Financing Innovation' Links zu den wichtigen Dokumenten in der EU-Innovationspolitik und zeigt außerdem, welche konkreten Aktionen darauf folgten. Zu den jüngsten Politikinitiativen gehört der Plan der Kommission für die Entwicklung eines "Risikokapital-Aktionsplans" für Europa, der die Hindernisse beseitigen und Investoren dazu ermutigen soll, die EU als einen Binnenmarkt für Investitionen zu behandeln.