Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

PHARE-Mittel für Polen 1998 - Programm verabschiedet

Der gesamte finanzielle Beistand der EU für Polen im Rahmen des PHARE-Programms für 1998 wird 178 Millionen ECU betragen. Dies sind 34 Millionen ECU weniger als ursprünglich für 1998 vorgesehen. Grund dafür ist, daß das PHARE-Programm im Rahmen der "Verbesserten Vor-Beitritts-...

Der gesamte finanzielle Beistand der EU für Polen im Rahmen des PHARE-Programms für 1998 wird 178 Millionen ECU betragen. Dies sind 34 Millionen ECU weniger als ursprünglich für 1998 vorgesehen. Grund dafür ist, daß das PHARE-Programm im Rahmen der "Verbesserten Vor-Beitritts-Strategie" jetzt nur noch Vorhaben fördert, die sich mit den in den Beitrittspartnerschaften festgelegten Prioritäten befassen. Vorschläge müssen zudem kostenwirksam und zur Umsetzung bereit sein, alle erforderlichen technischen und institutionellen Vorkehrungen müssen getroffen worden sein. Die Kommission ist nach mehreren Treffen mit den polnischen Behörden zu dem Schluß gekommen, daß eine bestimmte Anzahl der vorgeschlagenen Vorhaben sich nicht auf diese Prioritäten bezog oder noch nicht zur Umsetzung bereit war. Der geänderte Haushalt von 178 Millionen ECU wird deshalb wie folgt zugewiesen werden: - 79 Millionen ECU für grenzüberschreitende Kooperationsvorhaben und andere EU-Programme, wie z.B. TEMPUS für Zusammenarbeit im Hochschulbereich; - 69 Millionen ECU für beitrittsvorbereitende Projekte, einschließlich die Vorbereitung auf die Teilnahme an den Strukturfonds; - 30 Millionen ECU, deren Einplanung im Herbst nach Erhalt eines durchführbaren Umstellungsplans für die Eisen- und Stahlindustrie zur Unterstützung regionaler und sozialer Maßnahmen vorgesehen ist. Die restlichen 34 Millionen ECU werden auf eine horizontale großangelegte Infrastruktur übertragen, von der alle Bewerberländer - einschließlich Polen - profitieren können.

Länder

Polen