Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Horizont 2020: Unterstützung der NKS und der Antragsteller aus dem Bereich der Energie

Auf der kürzlich veranstalteten Konferenz EU-Woche für Erneuerbare Energie (EU Sustainable Energy Week, EUSEW) in Brüssel präsentierten Teammitglieder von C-ENERGY 2020 Fortschritte im Bereich der Energie unter Horizont 2020 und die Gelegenheiten und Werkzeuge, die den Antragstellern zur Verfügung stehen.

Insgesamt 239 Konsortien haben unter Horizont 2020 bereits Verträge für Energieprojekte mit der Kommission unterzeichnet. Auf das Thema Energie spezialisierte Nationale Kontaktstellen (NKS) stehen bereit, um den Antragstellern mit spezialisierter Beratung bei der Vorbereitung ihrer Förderanträge zu helfen. Die Koordinations- und Unterstützungsmaßnahme C-ENERGY 2020, umfasst ein Konsortium aus 18 nationalen Organisationen mit NKS, die wissenschaftliche Forschung und Innovation im Energiebereich unterstützen oder fördern. Das Projektteam will die 121 zurzeit bestehenden Energie-NKS verbinden und unterstützen und den Antragstellern Werkzeuge und Informationen direkt zur Verfügung stellen. Die EUSEW-Konferenz bot C-ENERGY 2020, das von der Agentur für die Förderung der europäischen Forschung in Italien, APRE, koordiniert wird, die Gelegenheit, die Fortschritte kritisch abzuschätzen, Tipps anzubieten und die verschiedenen Möglichkeiten für Energieprojekte im Rahmen von Horizont 2020 vorzustellen. Über den Begriff „Energie“ hinausgehen In seinem Vortrag auf dem Treffen ermunterte Piotr Swiatek vom Forschungszentrum Jülich in Deutschland, einem der Projektpartner, die Antragsteller, bei ihrer Suche nach Fördermöglichkeiten über den Begriff „Energie“ hinauszugehen. Er bemerkte: „Energiethemen finden sich in Bereichen, die nicht unbedingt das Label Energie tragen müssen, wie etwa IKT (intelligente Stromnetze), Innovation in KMU, biobasierte Wirtschaft, Zukunft und aufstrebende Technologien usw.“. Er betonte auch die Synergie mit anderen Instrumenten wie jenen des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts, der EU-Programme für Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und kleinen und mittleren Unternehmen, COSME und des Europäischen Struktur- und Investitionsfonds. Inzwischen stehen den Antragstellern auch neue Förderformen zur Verfügung, die sich um öffentliche Beschaffung und finanzielle Unterstützung mit Krediten, Garantien und Eigenkapital drehen. Im Hinblick auf die Fokusbereiche spielen intelligente Städte und Gemeinden ganz klar eine wichtige Rolle bei Horizont 2020 und intelligente Stromnetze seien unumgänglich, um diese auf den Weg zu bringen. „Rund um das Thema der intelligenten Städte läuft sehr viel“, erläuterte Swiatek. Das Arbeitsprogramm kennenlernen Mari Habicht vom Estnischen Forschungsrat (ETAg) richtete eine klare Botschaft an die Teilnehmer: Alle benötigten Informationen finden sich im Arbeitsprogramm. „Dieses sollte Ihr Ausgangspunkt und Ziel sein“, bemerkte sie. „Ein sorgfältiger Leser sollte eine klare Botschaft der Bedürfnisse und Erwartungen erhalten.“ Habicht hob die wichtigsten Schwächen und Stärken hervor, die bei der Auswertung der Vorschläge immer wieder auftauchen. Schwache Vorschläge sind oft zu ehrgeizig, sie binden die Zielgruppe nur ungenügend ein, bieten einen schwachen Management- und Entscheidungsfindungsprozess, sind nicht fokussiert oder bieten nur schlecht untermauerte Schätzungen. Konkurrenzfähige Projekte weisen jedoch Exzellenz, Glaubwürdigkeit, Klarheit, Zielführung und Relevanz auf. C-ENERGY 2020-Aktivitäten für Antragsteller und NKS Für Antragsteller auf der Suche nach Partnern aus dem Energiebereich wird das Team von C-ENERGY 2020 ein Werkzeug für die Partnersuche für das Programm 2016-2017 anbieten und gemeinsam mit Enterprise Europe Network (EEN) auch internationale Kontaktbörsen veranstalten. Die Website von C-ENERGY 2020 bietet einen aktuellen Überblick über die derzeitigen EU-Fördermöglichkeiten und Netzwerke, Informationen über die NKS und relevante Schulungssitzungen sowie weitere Veranstaltungen und Updates zu Strategien. Für die NKS bietet das Team Schulungssitzungen (über Webinare, Online-Module und persönliche Sitzungen) sowie Twinning-Programme an. NKS können Informationen austauschen, ihr Wissen konsolidieren und Kunden helfen, die richtigen Partner über die EEN-Sektorgruppen zum Thema Energie und andere relevante NKS-Netzwerke von Horizont 2020 zu finden. Außerdem bietet das Projekt einen privilegierten Zugang zu Energie-NKS in Ländern der internationalen Zusammenarbeit und stellt NKS-Updates zu EU-Fördermöglichkeiten, wichtige Veranstaltungen, Strategieupdates und Erfolgsstorys aus dem Energiebereich über seine Website, einen vierteljährlichen e-Newsletter und soziale Medien bereit. Für alle diejenigen, die mehr wissen wollen, organisiert C-ENERGY 2020 vom 14. bis 15. September 2020 einen Horizont 2020-Informationstag zum Thema Energie, auf dem das Arbeitsprogramm 2016 bis 2017 vorgestellt wird. Daran schließt sich am 16. September eine Kontaktbörse an. Weitere Informationen sind abrufbar unter: C-ENERGY 2020 http://www.c-energy2020.eu/

Länder

Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechien, Deutschland, Dänemark, Estland, Griechenland, Spanien, Finnland, Frankreich, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Slowakei, Vereinigtes Königreich

Verwandte Artikel