Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Beschleunigung der Minenräumung

Der Aktionsplan der Europäischen Union zur Minenräumungstechnologie könnte die Landgewinnung für eine Nutzung beschleunigen, so die amtierende EUKommissarin Edith Cresson im Vorwort der "Berichte über die internationale Ausstellung, Workshops und Ausbildungsseminare zu Minenrä...

Der Aktionsplan der Europäischen Union zur Minenräumungstechnologie könnte die Landgewinnung für eine Nutzung beschleunigen, so die amtierende EUKommissarin Edith Cresson im Vorwort der "Berichte über die internationale Ausstellung, Workshops und Ausbildungsseminare zu Minenräumungstechnologien". Zu Beginn des 430 Seiten umfassenden Bandes beklagt sie den Mißstand, daß durch Antipersonenlandminen (APL) jährlich Tausende von Opfern unter Zivilisten gefordert werden. Die Europäische Kommission hat eine Führungsposition bezüglich der Unterstützung der weltweiten Minenräumungsaktion und hat sich verpflichtet, einen Beitrag zur Beseitigung von APL in den nächsten zehn bis 15 Jahren zu leisten. Die Europäische Kommission hat im Rahmen des Fünften Rahmenprogramms (RP5) für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration (FTE) mit der Entwicklung von neuen Werkzeugen für eine Minenräumung durch zivile Einrichtungen durch eine systematische gemeinsame Nutzung von Informationen mit anderen Ländern und durch die Einrichtung eines internationalen Test- und Bewertungsprogramms begonnen. Auch die Gemeinsame Forschungsstelle der Kommission beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Forschung im Bereich Minenräumung und hat nun eine Schlüsselrolle als Vorkämpfer bei den Bemühungen der EU bezüglich der Minenräumung übernommen.