Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Programme zur allgemeinen und beruflichen Bildung für 2000-2006 festgelegt

Der Ministerrat hat die nächste Phase für zwei Hauptprogramme der Europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Tempus III und Leonardo da Vinci II, am 29. April 1999 offiziell angenommen. Das Programm Tempus wird weiterhin die Reform und Entwicklung von nationalen...

Der Ministerrat hat die nächste Phase für zwei Hauptprogramme der Europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Tempus III und Leonardo da Vinci II, am 29. April 1999 offiziell angenommen. Das Programm Tempus wird weiterhin die Reform und Entwicklung von nationalen Systemen der höheren Bildung in Mittel- und Osteuropa und in den Neuen Unabhängigen Staaten (NUS) und der Mongolei von 2000 bis 2006 unterstützen. Die Unterstützung erfolgt auf Grundlage einer Finanzierung durch die Programme Phare und Tacis. Da jedoch die ursprünglichen Tempus-Länder in Mittel- und Osteuropa nun Kandidaten für die EU-Mitgliedschaft sind, kommen sie für eine Unterstützung im Rahmen des Tempus-Programms nicht länger in Frage. Das Programm wird sich nunmehr auf die übrigen Phare-Länder (Albanien, Bosnien-Herzegowina und Makedonien) sowie auf die NUS konzentrieren. Das Programm Leonardo da Vinci II (das ebenfalls von 2000 bis 2006 läuft) stellt über eine Milliarde Euro zur Verbesserung der Berufsausbildung in Europa bereit. Dieses erneuerte Programm ist dazu bestimmt, "die Aktionen der Mitgliedstaaten zu unterstützen und zu verbessern". Durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit zielt das Programm auf eine Verbesserung der Qualität, Förderung der Innovation und Stärkung der europäischen Dimension der Berufsausbildungssysteme und -methoden ab.