Skip to main content

The Space of Citizenship in Europe

Article Category

Article available in the folowing languages:

Eine neue Definition von Bürgerschaft in einem wachsenden Europa

Eine neue Definition von Bürgerschaft in einem wachsenden Europa

Klimawandel und Umwelt

Seit Gründung der EU hat sich in Europa das Konzept der Staatlichkeit entwickelt. Im Rahmen des EU-geförderten Projekts 'The space of citizenship in Europe' (EUCITISPACE-II) wurden verschiedene Definitionen von europäischer Staatlichkeit beleuchtet, wobei der Fokus auf der Bürgerschaft sowie der Raumentwicklungspolitk der EU lag. Um die Projektziele zu erreichen, wurde die Debatte über die europäische Integration mit der EU-Staatlichkeits-Restrukturierung und -Reskalierung erneut betrachtet. Im Zuge des Projekts wurde ein Manuskript für ein Buch publiziert, das die EU-Bürgerrechte wie zum Beispiel die Freizügigkeit und deren Auswirkungen auf das Konzept der nationalen Territorien und Gebiete beleuchtet. Ferner wurde durch EUCITISPACE-II demonstriert, wie wichtig es ist, die europäische Integration als ein Prozess der Restrukturierung von Staatlichkeit zu analysieren, wobei sowohl die EU-Gesetzgebung als auch die öffentlichen Kontroversen bezüglich der Unionsbürgerschaft und den EU-Raum genau betrachtet werden müssen. Die Bürgerschaft wurde dabei interessanterweise nicht als ein rechtlicher Status, sondern als dynamisches Set von Prozessen betrachtet. Im Zuge des Projekts wurde die Unionsbürgerschaft als ein Set von Handlungen und Tätigkeiten neu definiert, um deren politischen Effekte zu erkennen und die politisierte Natur aufzudecken. Dazu zählte auch, dass die Unterschiede innerhalb der verschiedenen nationalen Bürgerschaften und zwischen ihnen in Europa und im Kontext des Unionsbürgerschaftsrechts untersucht wurden. Zusätzlich zu den rechtlichen, institutionellen und historischen Faktoren konzentrierte sich das Projektteam auch auf wirtschaftliche Überlegungen, geographische Nähe und Erweiterung in Bezug auf die Unionsbürgerschaft. Ein bemerkenswertes Ergebnis des Projekts stellt ein Workshop dar, der im Europäischen Parlament über die Herausforderungen für europäische Bürger in Zeiten der Wirtschaftskrise abgehalten wurde. Im Zuge des Projekts wurden drei Arbeiten über Südeuropa und die Krise veröffentlicht, wobei die Arbeitslosigkeit als Gefahr für soziale Stabilität und Zusammenhalt untersucht wurde. Ferner wurde in diesen Arbeiten die Green Economy vorgeschlagen, um die Herausforderungen, die mit dem Zusammenhalt verbunden sind, zu bewältigen. Die innovative Forschung zur europäischen Integration wurde über verschiedenste Medien sowohl einem europäischen als auch einem nicht-europäischen Publikum zugänglich gemacht, woraus eine konstruktive Debatte über sozialen Zusammenhalt und Bürgerschaft entstand. Die Ergebnisse dieses Projekts haben auf alle Fälle die Debatte darüber, was es heißt ein EU-Bürger zu sein, bereichert.

Schlüsselbegriffe

Staatlichkeit, Bürgerschaft, EU-Gesetzgebung, soziale Stabilität, Zusammenhalt, Arbeitslosigkeit, Green Economy

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich