Skip to main content

Development of a universal flood protection tool using the force of the water to protect against floods

Article Category

Article available in the folowing languages:

Abschied von Sandsäcken

Ein EU-Projekt hat einen selbstauffüllenden Hochwasserschutzdamm entwickelt. In Testversuchen mit drei Prototypen konnte das Prinzip, nach dem das automatische, mobile System vor Überflutungen schützen kann, erfolgreich demonstriert werden.

Klimawandel und Umwelt

Herkömmliche Hochwasserschutzmaßnahmen– etwa das Errichten von Böschungen oder Sandsäcken - sind vor allem arbeitsintensiv. Außerdem werden Zahl und Heftigkeit der Überschwemmungen im Zuge der globalen Erwärmung zunehmen, sodass diese Methoden künftig nicht mehr ausreichen. Ein EU-finanziertes Projekt stellte einen mobilen, befüllbaren Dammbalken vor, der gefährdete Standorte vor Hochwasser schützt. Das Konsortium INFLATER, an dem 9 Partner beteiligt waren, endete nach 28 Monaten Laufzeit im Januar 2014. INFLATER ist ein automatisches System, bestehend aus einem mechanischen Teilsystem mit schwimmenden Komponenten und Unterteil sowie einem Sensor- und Kommunikationsmodul. Die Gruppe ermittelte zunächst in detaillierten Befragungen von Interessenvertretern den derzeitigen technischen Stand und die Erwartungen an den Hochwasserschutz, u.a. Gesetzeslage und Technologien. Anhand dieser Daten wurden dann Modelle zurückliegender Hochwasserereignisse erstellt und ausgewertet. Nachdem die Forscher Konzepte und Dokumentationen für drei Prototypenversionen entwickelt hatten, wurden die Prototypen (u.a. die Sensoreinheit) gebaut und getestet. Der Standard-Labortest mit 30-minütigem JONSWAP-Wellenspektrum mit einer mittleren Dauer von 1,03 s und 100 mm Wellenhöhe wurde entsprechend angepasst und umfasst nun auch Geschwindigkeiten von weniger als 1,5 m/s. Wie die Tests zeigten, passt sich das Gerät automatisch an das steigende Hochwasser an und entleert sich, sobald die Flut zurückgeht. Weiterhin lässt sich der Dammbalken einfach zusammenlegen und transportieren. Das Projekt führte Feldtests in Dublin und Ungarn durch, aus denen ein Praxisleitfaden hervorging, und organisierte ein detailliertes Schulungsprogramm. INFLATER entwickelte ein vielseitig einsetzbares und selbstauffüllendes Dammbalkensystem, das sich automatisch dem Hochwasserstand anpasst, funkgesteuert Daten übermittelt und damit ein enormes internationales Marktpotenzial bietet. Informationen zu INFLATER auf YouTube.

Schlüsselbegriffe

Hochwasser, Hochwasserschutzsystem, Flüsse, selbstauffüllende Hochwassersperre, Dammbalken

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich