Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Busquin eröffnet Biologieolympiade 2001

Der für Forschung zuständige EU-Kommissar Philippe Busquin hat an der Eröffnung der Internationalen Biologieolympiade (IBO) am 29. Mai teilgenommen. Bei der IBO handelt es sich um einen Wettbewerb, der sich an Schüler im letzten Jahr einer weiterführenden Schule (in Deutschla...

Der für Forschung zuständige EU-Kommissar Philippe Busquin hat an der Eröffnung der Internationalen Biologieolympiade (IBO) am 29. Mai teilgenommen. Bei der IBO handelt es sich um einen Wettbewerb, der sich an Schüler im letzten Jahr einer weiterführenden Schule (in Deutschland in der Regel Sekundarstufe II) richtet. Die Schüler müssen ihre Fähigkeiten in Bezug auf die Lösung biologischer Probleme und die Durchführung von Experimenten unter Beweis stellen. Jedes teilnehmende Land ist mit vier Schülern vertreten, die aus den Gewinnern der nationalen Wettbewerbe ausgewählt wurden. Busquin betonte bei der Eröffnung den Spaß, den die Naturwissenschaften jungen Menschen bereiten können. In einer Zeit, in der immer weniger Schüler sich für die Naturwissenschaften interessieren, sei dies besonders wichtig, so Busquin. Dieses Jahr findet der Wettbewerb vom 8. bis 15. Juli in Belgien statt und führt Schüler aus fünf Kontinenten zusammen.