Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Europäischer Rat verlangt Berücksichtigung der nachhaltigen Entwicklung im RP6

Angesichts der Verabschiedung einer neuen Strategie für die nachhaltige Entwicklung, auf die sich der Europäische Rat von Göteborg am 15. und 16.Juni einigte, forderte der Europäische Rat den Forschungsrat auf, die Bereiche Energie, Verkehr und Umwelt im Sechsten Rahmenprogram...

Angesichts der Verabschiedung einer neuen Strategie für die nachhaltige Entwicklung, auf die sich der Europäische Rat von Göteborg am 15. und 16.Juni einigte, forderte der Europäische Rat den Forschungsrat auf, die Bereiche Energie, Verkehr und Umwelt im Sechsten Rahmenprogramm entsprechend zu berücksichtigen. Auf Grundlage der Mitteilung der Kommission zur nachhaltigen Entwicklung, des Sechsten Umwelt-Aktionsprogramms und der Sektorstrategien für die Integration der Umwelt erkannte der Europäische Rat verschiedene Ziele und Maßnahmen, die als allgemeine Richtschnur für die zukünftige Gestaltung der Politik in den vier Schwerpunktbereichen Klimawechsel, Verkehr, öffentliche Gesundheit und natürliche Ressourcen dienen. Der Rat zeigte sich einverstanden mit dem Angebot der Kommission, beim Europäischen Rat im Frühjahr 2002 einen Bericht über den Einsatz der Umwelttechnologie zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung vorzulegen. Auch beim EU-US-Gipfel, der am 14.Juni ebenfalls in Göteborg stattfand, stand die Umwelt auf der Tagesordnung. Die führenden Vertreter von EU und USA erklärten sich trotz ihrer Meinungsverschiedenheiten über das Protokoll von Kyoto zur Zusammenarbeit in der Umweltforschung bereit. "Wir stimmen überein, dass es wichtig ist, die Kooperation in der Klimaforschung zu verstärken. Zum Protokoll von Kyoto und seiner Ratifizierung gehen unsere Meinungen zwar auseinander, doch wir sind entschlossen, in allen relevanten Bereichen zusammenzuarbeiten und werden an der COP-6, die in Bonn wieder aufgenommen wird, konstruktiv mitwirken", heißt es in der Erklärung von Göteborg. Neben der neuen Strategie für die nachhaltige Entwicklung gab der Göteborger Rat dem Prozess von Lissabon für Beschäftigung, Wirtschaftsreform und sozialen Zusammenhalt auch eine Umweltdimension.

Länder

Schweden