Skip to main content

Sharing Age A Sharing Approach to Promoting Science

Article Category

Article available in the folowing languages:

Förderung geistiger Leistungsfähigkeit im Alter

Ein EU-Team sollte dazu beitragen, Behandlungskosten zu senken, indem geistiger Leistungsabbau bei Senioren reduziert wird. Das Projekt informierte auch über die Ergebnisse von EU-Gesundheitsstudien und gründete hierzu eine gemeinsamen Initiative unter Einbeziehung von Medien bzw. Filmen.

Gesundheit

Die Überalterung der Bevölkerung ist eine große Herausforderung für die Gesellschaft und verursacht hohe Kosten im Gesundheitswesen. Die Regierungen können zur Senkung dieser Kosten beitragen, in dem sie Gesundheit im Alter fördern und vor allem dem kognitiven Verfall gegengesteuern. Das EU-finanzierte Projekt ASAPS (Sharing age a sharing approach to promoting science) zielte auf die Förderung von Gesundheit im Alter ab, mit Schwerpunkten auf dem Erhalt der kognitiven Fähigkeiten und Förderung selbstbestimmten Lebens. Das achtköpfige Konsortium sensibilisierte die Öffentlichkeit für gesundheitsbezogene wissenschaftliche Altersforschung. Der Ansatz unterschied sich insofern von anderen Initiativen, als er auf die gemeinsame Erstellung digitaler Online-Inhalte abzielte, vor allem auf emotional ansprechende Medien wie Filme. Das Projekt lief von Oktober 2012 bis September 2014, die Projektwebseite wird aber bis mindestens 2016 aktualisiert. Die Online-Kampagne des Projekts Hello Brain dient der Förderung geistiger Leistungsfähigkeit und Präsentation der europäischen Hirnforschung. Spezifische mehrsprachige Versionen umfassen eine Reihe kurzer Animationsfilme, Interviews mit Wissenschaftlern und einen Dokumentarfilm über die europäische Forschung. Über die beliebte Projektwebseite können Filme und ergänzende populärwissenschaftliche Informationen zum Gehirn sowie Broschüren zum Druck heruntergeladen werden. Über die Webseite steht auch eine App mit Materialien und Informationen zu Veranstaltungen sowie öffentlichen Vorträgen zur Verfügung. Die App wurde während des Projekts mehr als 6.000 Mal, die Filme insgesamt 110.000 Mal heruntergeladen. Das Konsortium betrieb intensive Öffentlichkeitsarbeit über Presse, Rundfunk und Online-Medien und legte die Printmaterialien in Schulen und Bibliotheken aus. ASAPS trug dazu bei, die Europäische Hirnforschung besser zu koordinieren, aber auch ihre Sichtbarkeit und öffentliche Wirkung zu stärken. Damit fördert das Projekt das allgemeine Bewusstsein zur Bedeutung eines gesunden Gehirns und liefert wertvolle Informationen darüber, wie dies erreicht werden kann.

Schlüsselbegriffe

Gehirn Gesundheit, Gesundheitswesen, geistiger Abbau, gesundes Altern, Förderung der Wissenschaft

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich