Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Aufruf zur Interessenbekundung für ein Programm zur Bekämpfung von HIV in den Entwicklungsländern

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Interessenbekundung im Hinblick auf die Auswahl der Bewerber, die zur Einreichung eines Vorschlags für das Programm zur Bekämpfung armutsbedingter Krankheiten in den Entwicklungsländern: Bekämpfung von HIV/AIDS aufgerufen werden,...

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Interessenbekundung im Hinblick auf die Auswahl der Bewerber, die zur Einreichung eines Vorschlags für das Programm zur Bekämpfung armutsbedingter Krankheiten in den Entwicklungsländern: Bekämpfung von HIV/AIDS aufgerufen werden, veröffentlicht. Die Europäische Kommission möchte Maßnahmen unterstützen, mit denen die Wirksamkeit von Programmen zur HIV-/Aids-Prävention sowie zur Behandlung und Pflege von Infizierten und Kranken verbessert wird. Die Maßnahmen richten sich insbesondere an junge Menschen, einschließlich armer und gefährdeter Bevölkerungsgruppen. Die für eine Finanzierung ausgewählten Projekte beziehen sich auf Informations-, Bildungs- und Kommunikationsmaßnahmen zur Veränderung von Verhaltensweisen, Forschungsmaßnahmen für die Organisation des Gesundheitssystems und Maßnahmen zur Prävention, Behandlung und Pflege. Die Hauptgrundsätze umfassen: - Einbeziehung der Aspekte Forschung, Aktion und Ausbildung in die Projektentwicklung; - Entwicklung neuer Mittel gemäß den "Millennium development goals"; - Berücksichtigung von Aspekten der Nachhaltigkeit; - Einbeziehung der Belange der Jugendlichen, die den am stärksten benachteiligten und gefährdeten Bevölkerungsschichten angehören; - Förderung einer effizienten Zusammenarbeit zwischen den aus einem oder mehreren Ländern kommenden Partnern, wobei der Kampf gegen HIV/Aids in die Armutsbekämpfungsmaßnahmen einbezogen wird; - Nachweis eines Potenzials zur Stärkung der Kapazitäten der Entwicklungsländer und der lokalen Netze; - Erzielung messbarer Ergebnisse im Bereich der Gesundheit, der Verbesserung der Lebensbedingungen und der Minderung der Armut. Der Mindestzuschuss je Projekt liegt bei 2,5 Millionen Euro und der Höchstzuschuss bei 5 Millionen Euro. Der verfügbare Gesamtbetrag für diesen Aufruf zur Interessenbekundung beläuft sich auf 22 Millionen Euro.Weitere Informationen sind von folgender Website abrufbar: http://europa.eu.int/comm/europeaid/index_de.htm