Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

MdEP treffen russische Raumfahrtexperten, um Beziehungen zwischen der EU und Russland zu diskutieren

Die Interfraktionelle Arbeitsgruppe "Luft- und Raumfahrt" des Europäischen Parlaments trifft am 25. September in Straßburg, Frankreich, zusammen, um die Beziehungen zwischen der EU und Russland zu diskutieren. Dabei werden die MdEP der Interfraktionellen Arbeitsgruppe zum er...

Die Interfraktionelle Arbeitsgruppe "Luft- und Raumfahrt" des Europäischen Parlaments trifft am 25. September in Straßburg, Frankreich, zusammen, um die Beziehungen zwischen der EU und Russland zu diskutieren. Dabei werden die MdEP der Interfraktionellen Arbeitsgruppe zum ersten Mal mit Mitgliedern der russischen DUMA sowie anderer russischer Institutionen zusammentreffen, um über Luft- und Raumfahrtthemen zu sprechen. Die Diskussionen werden sich vermutlich auf das Sechste Rahmenprogramm, auf das Kooperationsabkommen zwischen der EU, der Europäischen Weltraumorganisation und Russland, auf Galileo und auf Trägerraketen konzentrieren. Zusätzlich zu den MdEP werden weitere europäische Vertreter wie der Direktor der Direktion für Verkehrsforschung der Europäischen Kommission, Jack Metthey, anwesend sein. Aus der Industrie sind Delegierte von EADS, Finmeccanica, Snecma und Arianespace beteiligt. Die Interfraktionelle Arbeitsgruppe für Luft- und Raumfahrt wurde von den MdEP im Juli 2001 gegründet. Die beiden Hauptziele der Gruppe sind, für interessierte Abgeordnete vollständige und offen zugängliche Informationen über Luft- und Raumfahrtthemen bereitzustellen und zugleich einen umfassenden parteiübergreifenden Dialog über Luft- und Raumfahrt zwischen den verschiedenen politischen Fraktionen im Parlament zu etablieren.