Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Preis zum Thema technologische Innovation für die frühe Kindheit

Die Altran-Stiftung ruft zu Nominierungen für den Preis "Technological innovation and early childhood" (Technologische Innovation und frühe Kindheit) auf. Die im Jahr 1996 gegründete Altran-Stiftung für Innovation (Fondation Altran pour l'Innovation) unterstützt und fördert t...

Die Altran-Stiftung ruft zu Nominierungen für den Preis "Technological innovation and early childhood" (Technologische Innovation und frühe Kindheit) auf. Die im Jahr 1996 gegründete Altran-Stiftung für Innovation (Fondation Altran pour l'Innovation) unterstützt und fördert technologische Innovation, die einen echten Fortschritt für eine größtmögliche Anzahl von Menschen bedeutet. Sie prämiert jedes Jahr technologische Innovationen in verschiedenen Anwendungsbereichen. Das Thema für den Preis dieses Jahres umfasst eine Reihe von Bereichen wie Nahrungsmittel, Gesundheit, Bildung und frühes Lernen sowie Sicherheit und Hygiene. Mit dem Preis von einer Million Euro werden zwischen einem und drei Projekten gefördert. Die Unterstützung besteht aus persönlicher Hilfestellung für einen Zeitraum von einem Jahr durch europäische Berater und Manager von Altran. Die Hilfe kann beispielsweise aus einer rein technischen Unterstützung für die Entwicklung bis hin zur administrativen Beratung bei der Gründung eines Unternehmens bestehen. Eine externe Markteinschätzung kann für Forscher in dieser Phase sehr nützlich sein. Zusätzlich zu zukünftigen Preisträgern sucht die Altran-Stiftung noch Jurymitglieder. Die Jury wird sich aus internationalen Fachleuten, die sich mit der frühen Kindheit beschäftigen, zusammensetzen. Um den Preis können sich Unternehmen, Forschungslabors, Krankenhäuser, Schulen und Universitäten, Vereinigungen und Nichtregierungsorganisationen sowie Einzelpersonen oder Gruppen von Einzelpersonen bewerben.