Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Leiter internationaler Raumfahrtagenturen legen Rangfolge für Forschungsziele der ISS fest

Die Leiter von Raumfahrtagenturen auf der ganzen Welt kamen am 26. Januar in Kanada zusammen. Sie einigten sich darauf, die Entwicklung der Internationalen Raumstation (ISS) unter Berücksichtigung der eigenen Forschungs- und Untersuchungsziele voranzutreiben. An der Sitzung ...

Die Leiter von Raumfahrtagenturen auf der ganzen Welt kamen am 26. Januar in Kanada zusammen. Sie einigten sich darauf, die Entwicklung der Internationalen Raumstation (ISS) unter Berücksichtigung der eigenen Forschungs- und Untersuchungsziele voranzutreiben. An der Sitzung nahmen Vertreter von Raumfahrtagenturen aus Europa, den USA, Russland, Japan und Kanada teil. Neben der Vereinbarung über die Forschungsaufgaben der ISS bestätigten die Teilnehmer erneut ihr Engagement, die Montage der ISS bis zum Ende des Jahrzehnts abzuschließen. Die Partner überprüften die Pläne der NASA, ihre Shuttle-Flüge wieder aufzunehmen, und prüften die Möglichkeit, die Besatzung der ISS auf mehr als drei Personen aufzustocken, sobald die Raumfähre wieder im Einsatz ist.