Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Studie über konstruktive und funktionelle Sicherheit der Eisenbahnensystems

Die Europäische Kommission, GD III, folgende Leistungen öffentlich ausgeschrieben: Erstellung einer Studie über die konstruktive und funktionelle Sicherheit der Eisenbahnen auf europäischer Ebene. Die Studie steht im Zusammenhang mit dem Aufbau transeuropäischer Verkehrsnetze...

Die Europäische Kommission, GD III, folgende Leistungen öffentlich ausgeschrieben: Erstellung einer Studie über die konstruktive und funktionelle Sicherheit der Eisenbahnen auf europäischer Ebene. Die Studie steht im Zusammenhang mit dem Aufbau transeuropäischer Verkehrsnetze. Grundlage ist insbesondere der Richtlinienvorschlag über die Interoperabilität des europäischen Hochgeschwindigkeitsbahnnetzes (ABl. Nr. C 134 vom 17.5.1994). Sie soll im Hinblick auf die Interoperabilität europäischer Netze untersuchen, wie sich die Anforderungen an die passive (konstruktive) und aktive (elektronikgestützte) Sicherheit der Fahrzeuge auf die europäische Eisenbahnindustrie auswirken. Der Auftragnehmer muß Leistungen unter anderem in folgenden Bereichen erbringen: Risikoanalyse und Folgenabschätzung; vergleichende Untersuchung der Sicherheitspraxis in den einzelnen Ländern; Erarbeitung von Vorschlägen zur Verbesserung der Sicherheit usw.; Durchführung strategischer Vergleichsuntersuchungen; Erarbeitung von Vorschlägen für eine EU-Sicherheitspolitik. Einzelheiten sind der Veröffentlichung im Amtsblatt und den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibungsunterlagen sind bei folgender Stelle erhältlich: European Commission DG III/D4 Mr. R. Mourareau 200 rue de la Loi (RP6 3/28) B-1049 Brussels Tel. +32-2-2953943 Angebote sind an dieselbe Adresse zu richten.