Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Strahlentoxikologische Untersuchung der Euratom-Inspektoren

Die Europäische Kommission (GD XVII) hat eine Ausschreibung mit folgender Themenstellung veröffentlicht: Überwachung des körperlichen Gesundheitszustands der Nuklearinspektoren der Sicherheitsüberwachung Euratom. Inspektoren sind dem Risiko ausgesetzt, Radioisotope zu inkorpo...

Die Europäische Kommission (GD XVII) hat eine Ausschreibung mit folgender Themenstellung veröffentlicht: Überwachung des körperlichen Gesundheitszustands der Nuklearinspektoren der Sicherheitsüberwachung Euratom. Inspektoren sind dem Risiko ausgesetzt, Radioisotope zu inkorporieren; daher müssen sie regelmäßig nach den modernsten wissenschaftlichen Verfahren untersucht werden. Die Testreihen umfassen auch strahlentoxikologische Untersuchungen der Exkremente: - Untersuchung von Urinproben; - Untersuchung der Stuhlproben. Jährlich sind etwa 40 bis 80 derartiger Untersuchungen nach einem vereinbarten Terminplan durchzuführen. Ferner sind bei Bedarf dringende unvorhergesehene Untersuchungen durchzuführen (Unfälle oder Zwischenfälle). Einzelheiten sind dem Amtsblatt oder den Verdingungsunterlagen zu entnehmen.Weitere Informationen: European Commission Medical Service Jean Monnet Building L-2920 Luxembourg Tel. +352-430132592 Angebote sind an folgende Adresse zu richten: European Commission Directorate-General for Energy (DG XVII) Euratom's Safety Control Division Batiment Cube L-2920 Luxembourg Tel. +352-430132202; Fax +352-430133545