Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Mathematik im vierten Rahmenprogramm

Schriftliche Anfrage aus dem Europäischen Parlament über die Einbeziehung der Mathematik als Sachgebiet in das 4. Rahmenprogramm Antwort von Antonio Ruberti im Namen der Kommission (gekürzt): Die Kommission führt keine spezifischen Forschungsmaßnahmen im Bereich der Mathemati...

Schriftliche Anfrage aus dem Europäischen Parlament über die Einbeziehung der Mathematik als Sachgebiet in das 4. Rahmenprogramm Antwort von Antonio Ruberti im Namen der Kommission (gekürzt): Die Kommission führt keine spezifischen Forschungsmaßnahmen im Bereich der Mathematik durch. Dank der spezifischen Programme STIMULATION, SCIENCE sowie "Humankapital und Mobilität" konnte sie seit 1985 jedoch einige Hundert Forschungsstipendien und -projekte in dieser Disziplin finanzieren. Diese Maßnahmen sind nicht an einen besonderen Forschungszweig gebunden; ihre Zielsetzungen sind die Ausbildung und Mobilität von Forschern sowie die Einrichtung von Netzen. Eine ähnliche Maßnahme mit dem Titel "Ausbildung und Mobilität von Forschern" ist auch im 4. Rahmenprogramm vorgesehen. Die Erfahrung zeigt, daß der Anteil der Forschung und Ausbildung im Bereich Mathematik am Gesamthaushalt einer derartigen Maßnahme etwa 10% beträgt. In den nächsten Jahren sollte sich der Anteil der für mathematischen Themen aufgewendeten Gemeinschaftsfinanzierung noch weiter erhöhen und somit in erheblichem Maße zur Aufrechterhaltung und Förderung der mathematischen Forschung in Europa beitragen. Weitere Einzelheiten sind dem Amtsblatt zu entnehmen.