Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Elektroautos und die Perspektiven der europäischen Automobilindustrie

Schriftliche Anfrage des Europäischen Parlaments über den Stellenwert des Elektroautos in den Studien, die die Kommission derzeit über die Zukunft der europäischen Automobilindustrie ausarbeitet Antwort von Martin Bangemann im Namen der Kommission (leicht gekürzt):Elektrofahr...

Schriftliche Anfrage des Europäischen Parlaments über den Stellenwert des Elektroautos in den Studien, die die Kommission derzeit über die Zukunft der europäischen Automobilindustrie ausarbeitet Antwort von Martin Bangemann im Namen der Kommission (leicht gekürzt):Elektrofahrzeuge verfügen v. a. im Stadtverkehr über Vorteile, die sie zu zukunftsträchtigen Entwicklungen machen. Das technologische Know-how, das die Schaffung eines bedeutenden Marktes für Elektrofahrzeuge ermöglicht, ist daher ein wichtiger Faktor der Wettbewerbsfähigkeit der Automobilindustrie der Gemeinschaft. Diese Technologien erfordern jedoch einen beträchtlichen und stetigen technologischen Forschungsaufwand. Die Kommission räumt den Elektrofahrzeugen und den dazugehörigen Bauteilen daher in ihrem Vorschlag für das vierte Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung einen hohen Stellenwert ein. Sie prüft darüber hinaus, ob andere Fördermaßnahmen durchgeführt werden können. Die FTE-Maßnahmen gehen auf drei Punkte ein: batteriegetriebene Elektrofahrzeuge, Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzelle sowie Hybridfahrzeuge mit Elektromotor. Um Elektrofahrzeugen zum Durchbruch zu verhelfen, ist eine Gesamtkonzept erforderlich, das sowohl FTE-Maßnahmen als auch Infrastruktur- und Normungstätigkeiten umfaßt. Derzeit werden eine Reihe von Projekten durchgeführt, die sich mit der Prüfung der Batterien und der Normung der Prüfverfahren, mit Fallstudien über die Einführung von Elektrofahrzeugen in Stadtgebieten und der Zusammenarbeit bei Elektrofahrzeugflotten in Europa befassen.