Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Ratsbeschlüsse über Regeln für die Teilnahme von Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen an den FTE-Tätigkeiten der EG und den Forschungs- und Ausbildungsvorhaben von EURATOM

- Ratsbeschluß 94/763/EG vom 21. November 1994 über die Regeln für die Beteiligung von Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen an den Tätigkeiten der Europäischen Gemeinschaft im Bereich der Forschung, der technologischen Entwicklung und der Demonstration - Ratsbeschlu...

- Ratsbeschluß 94/763/EG vom 21. November 1994 über die Regeln für die Beteiligung von Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen an den Tätigkeiten der Europäischen Gemeinschaft im Bereich der Forschung, der technologischen Entwicklung und der Demonstration - Ratsbeschluß 94/761/Euratom vom 21. November 1994 über die Regeln für die Teilnahme von Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen an den Tätigkeiten der Europäischen Atomgemeinschaft im Bereich der Forschung und Ausbildung Die Beteiligung an FTE- sowie Forschungs- und Ausbildungsvorhaben mit finanzieller Unterstützung durch die Gemeinschaft steht der Gemeinsamen Forschungsstelle offen, ferner allen Rechtspersonen mit Sitz in der Gemeinschaft oder einem Drittland, das aufgrund eines Abkommens am 4. Rahmenprogramm beteiligt ist. Die Rechtsperson muß in der Lage sein, als potentieller Nutzer der FTE-Ergebnisse einen Beitrag zu der betreffenden Maßnahme zu leisten oder bei der Verbreitung und Nutzung der FTE-Ergebnisse einschließlich ihres Transfers zu Nutzungszwecken zu helfen. Internationale Organisationen und Rechtspersonen aus Drittländer können auf Einzelfallbasis an FTE- sowie Forschungs- und Schulungsvorhaben teilnehmen, sofern die Teilnahme im Interesse der Gemeinschaftspolitik liegt. Sie erhalten in der Regel jedoch keine finanzielle Unterstützung aus dem 4. Rahmenprogramm.