Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Ankündigung des erstem Aufrufs zu Vorschlägen für das spezifische Programm "Zusammenarbeit mit Drittländern und internationalen Organisationen"

Die Europäische Kommission, GD XII, hat folgende Bekanntmachung veröffentlicht (die folgenden Angaben sind unverbindlich): Vorab-Bekanntmachung für die erste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für das spezifische Programm über Forschung, technologische Entwicklung un...

Die Europäische Kommission, GD XII, hat folgende Bekanntmachung veröffentlicht (die folgenden Angaben sind unverbindlich): Vorab-Bekanntmachung für die erste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für das spezifische Programm über Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration auf dem Gebiet der Zusammenarbeit mit Drittländern und internationalen Organisationen (1994-1998): 1. Am 23.11.1994 hat der Ministerrat der Europäischen Union ein spezifisches Programm über Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration auf dem Gebiet der Zusammenarbeit mit Drittländern und internationalen Organisationen (1994-1998) beschlossen. Diese Vorab-Bekanntmachung wird veröffentlicht, um die Durchführung des Programms zu beschleunigen, und um den forschern angemessene Zeit zur Vorbereitung von Vorschlägen zu geben. Die Kommission wird eine formale Ausschreibung herausgeben, deren Veröffentlichung im Amtsblatt vom 15.2.1995 erwartet wird. Die Forschungsbereiche und -themen werden in der Regel über Forschungs- und technologische Entwicklungsprojekte auf Kostenteilungsbasis bearbeitet, wobei die Durchführungsbestimmungen in anhang III der entscheidung über das spezifische Programm zu beachten sind. 2. In der Regel liegt der Beitrag der Gemeinschaft zu FTE-Projekten auf Kostenteilungsbasis bei höchstens 50% der Gesamtkosten, wobei die Beteiligung bei zunehmender Marktnähe schrittweise geringer wird. Hochschulen und andere Einrichtungen, die keine analytische Haushaltsrechnung anwenden, erhalten eine Erstattung auf der Grundlage von 100% der zusätzlichen Kosten. Im allgemeinen sollten an den Vorhaben mindestens zwei Mitgliedstaaten oder aus einem Mitgliedstaat und einem assoziierten Staat beteiligt sein. 3. Jede der Gemeinschaft im Zusammenhang mit Projektanträgen oder Verträgen gegebene Information wird vertraulich behandelt. 4. Nähere Einzelheiten über die Verfahren zur Einreichung der Vorschläge (Informationspaket) und den Vertrag, der mit erfolgreichen Antragstellern geschlossen wird, werden auf Anfrage bei den Dienststellen der Kommission erhältlich sein, sobald die Ausschreibungen veröffentlicht sind. Desgleichen können Beschreibungen bisheriger Arbeiten in ähnlichen Programmen angefordert werden. 5. Die Ausschreibungen des Programms decken folgende Bereiche ab: - Bereich A: Zusammenarbeit mit industrialisierten nichteuropäischen Ländern: Stipendien und Beihilfen für Aufenthalte in Japan in wissenschaftlichen Gebieten bzw. im Bereich der Produktionstechnologien und wissenschaftliche Stipendien in Korea; - Bereich C: Wissenschaftliche und technologischen Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern.Kontaktadresse: European Commission; Cooperation with third countries and international organizations; DG XII/B; 75 rue Montoyer; B-1040 Brussels - Bereich B: Fax +32-2-2969824 - Bereich C: Fax +32-2-2966252

Verwandte Artikel