Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Von der Twittersphäre in die Stratosphäre: Irische Tweets heben ab!

Während Twitter für das moderne Leben auf der Erde auf unseren Smartphones, Tablets und PCs steht, sollen nun einige Tweets aus Irland in einer noch beeindruckenderen Umgebung angezeigt werden: an der Grenze zum Weltraum. Im Rahmen des Programms "talktoEU", das von der Vertr...

Während Twitter für das moderne Leben auf der Erde auf unseren Smartphones, Tablets und PCs steht, sollen nun einige Tweets aus Irland in einer noch beeindruckenderen Umgebung angezeigt werden: an der Grenze zum Weltraum. Im Rahmen des Programms "talktoEU", das von der Vertretung der Europäischen Kommission in Irland gefördert wird, wird am 10. September ein Wetterballon zur Grenze der Erdatmosphäre aufsteigen, wo er Tweets von Mitgliedern der Öffentlichkeit anzeigen wird. Ziel dieses Ereignisses ist es, künftige Forscher in Irland dazu zu ermutigen, EU-Finanzierung zu beantragen. Dabei steht das Leben des irischen Forschers Robert Boyle im Zentrum. Dieses ist durch das "Boylsche Gesetz" bekannt geworden, welches besagt, dass der Druck idealer Gase bei gleichbleibender Temperatur und gleichbleibender Stoffmenge umgekehrt proportional zum Volumen ist. Um die Grenzen dieses bekannten Gesetzes zu testen, wird dieser Wetterballon, auf dem das Gesicht Boyles abgebildet ist, dabei gefilmt werden, wie er sich aufbläst bis er schließlich - so wie Boyle dies voraussagt - zerplatzt. Wenn dieser Ballon die Grenze zum Weltraum erreicht, wird der Ballon Tweets von irischen Bürgern auf einem Bildschirm anzeigen, der an diesem angebracht ist. Sobald der Ballon platzt, wird das talktoEU-Team mithilfe von GPS-Technologie die Nutzlast des Ballons lokalisieren und das HD-Videomaterial zurückgewinnen, auf dem der Verlauf des Experiments zu sehen ist. Man hofft, dass durch die Demonstration des Einflusses der Arbeit Boyles auf die Forschung, der nächste Robert Boyle durch europäische Unterstützung entdeckt werden kann. Die EU-Kommissarin für Forschung, Innovation und Wissenschaft Máire Geoghegan-Quinn kommentiert die Bedeutung der Unterstützung von Forschung in Europa: "Die Europäische Union benötigt bis 2020 eine Million mehr Forscher, wenn wir weiterhin an der Spitze der Forschung stehen und wichtige Herausforderungen wie den Klimawandel und Lebensmittelknappheit bewältigen wollen. Eine EU-Finanzierung unterstützt viele junge Wissenschaftler, um ihre Karriere weiter auszubauen und sich abzuheben." Wenn auch Ihr Tweet angezeigt werden soll, dann schicken Sie ihn an #tweetsinspace. Das Ziel des talktoEU-Programms ist es, irische Bürger über die Arbeit der EU aufzuklären und was diese für den Bürger tun kann.Weitere Informationen sind abrufbar unter: talktoEU: http://www.talktoeu.ie Vertretung der Europäischen Kommission in Irland: http://ec.europa.eu/ireland/about_us/index_en.htm

Länder

Irland