Skip to main content

smaXtec 4.0 – multifunctional Dairy Cattle Sensor System for a proactive productivity and health management in Dairy Farming

Article Category

Article available in the folowing languages:

Innovative Technologie für mehr Tierwohl und Produktivität in der Landwirtschaft

Um das Wohlbefinden der Tiere zu verbessern, hat das von der Europäischen Union (EU) finanzierte Projekt ProDairyWelfare ein intuitives Werkzeug entwickelt, das es Landwirten erleichtert, ihren Viehbestand zu überwachen und Milch auf kosteneffiziente und nachhaltige Weise zu erzeugen.

Lebensmittel und natürliche Ressourcen

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Milchindustrie erheblich verändert. Angesichts steigender Kosten, Anforderungen und Vorschriften haben viele Milchviehbetriebe ihre Produktion entweder intensiviert oder sich mit anderen, größeren landwirtschaftlichen Betrieben zusammengeschlossen. Doch den Landwirten bleibt dadurch weniger Zeit, um ihre Tiere zu überwachen. Entsprechend verzeichnet die Branche einen Anstieg der Rinderkrankheiten, eine geringere Lebenserwartung bei Hochleistungstieren, schlechtere Fruchtbarkeitsraten und eine geringere Produktivität pro Kuh. Das EU-finanzierte ProDairyWelfare-Projekt unterstützt Milchviehzüchter bei der Bewältigung dieser Herausforderungen der modernen Landwirtschaft, indem es ihnen ein Werkzeug zur Erfassung und Auswertung von Herdendaten zur Verfügung stellt. „Hauptziel des Projekts war die Entwicklung eines leistungsstarken Werkzeugs zur Überwachung des Milchviehbestands, um das Tierwohl zu steigern und eine kosteneffiziente und nachhaltige Milcherzeugung zu ermöglichen“, so Projektkoordinator Mario Fallast. Eine Erweiterung des smaXtec-Systems smaXtec, der Hauptpartner des Projekts, vertreibt ein innovatives, sensorbasiertes System, mit dem Landwirte die Brunst, das Kalben sowie die Gesundheit und Fütterung der Milchkühe kontinuierlich überwachen können. Durch intensive Feldforschung konnte das ProDairyWelfare-Projekt dieses System zu einem umfassenden Instrument der Entscheidungsfindung weiterentwickeln, das Landwirte bei einer kosteneffizienten und nachhaltigen Milcherzeugung unterstützt. Das erweiterte smaXtec-System besteht aus einer Hardware und einer Software, die zusammen eine unkomplizierte Überwachung des Milchviehs ermöglichen. Die intelligenten Sensoren des Systems, die im Pansen installiert werden, messen automatisch kritische Daten wie die Körpertemperatur. Diese Daten werden drahtlos übertragen, sobald sich das Tier in der Nähe der Auslesegeräte des Systems befindet. Die Ergebnisse werden dann von einem cloudbasierten Instrument analysiert und in klare Handlungsaufrufe umgewandelt, die dem Landwirt auf dem PC oder einem tragbaren Gerät angezeigt werden. „Im Rahmen des Projekts haben wir unsere Kapazitäten zur Datenauswertung wesentlich verbessert – das erleichtert den Landwirten die proaktive Haltung ihres Milchviehbestands“, erläutert Fallast. „Die verbesserten Datenanalyseergebnisse in Form von klaren Handlungsempfehlungen und die neuen intuitiven Systemkonsolen ermöglichen den Landwirten einen lückenlosen Überblick über ihren Betrieb.“ Weit über der Konkurrenz Im Gegensatz zu Konkurrenzsystemen kann das smaXtec-System an die individuellen Eigenheiten des landwirtschaftlichen Betriebs angepasst werden und Landwirten somit wertvolle, maßgeschneiderte Erkenntnisse zur Verfügung stellen. Da das Gruppenverhalten überwacht wird, benachrichtigt das System den Landwirt nur, wenn sich ein Tier auffällig verhält. Es gibt außerdem eine App, über die alle einschlägigen Interessengruppen (Tierärzte, Futtermittelexperten usw.) jederzeit auf relevante Daten zugreifen können. „Das smaXtec-System ist eine wirklich bahnbrechende Errungenschaft, denn damit haben wir es erstmals möglich gemacht, die Pansenmotilität kontinuierlich zu messen – ein wichtiger Parameter zur Analyse von Rindergesundheit und Futtermitteln“, fügt Fallast hinzu. „Das eröffnet eine völlig neue Palette an zukünftigen Funktionen und Dienstleistungen.“ Ein weiterer wichtiger Teil des Projekts war die Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle, darunter ein Modell für monatliche Zahlungen, durch das Landwirte ihr Risiko wesentlich senken können. Eine vielversprechende Zukunft Dank der Unterstützung des ProDairyWelfare-Projekts wurde das smaXtec-System kürzlich bei den Innovation Awards von EuroTier, der weltweiten Leitmesse für tierische Erzeugung, mit einer Medaille ausgezeichnet. „Diese Auszeichnung ist ein Beleg dafür, dass wir ein ausgezeichnetes Produkt für Landwirte entwickelt haben – eines, mit dem wir Lösungen schaffen können, um die Milchviehhaltung von morgen zu revolutionieren“, so Fallast. „Mit anderen Worten: Dieses Projekt hat den Grundstein zu einer vielversprechenden Zukunft für unser Unternehmen sowie unsere Branche gelegt.“

Schlüsselbegriffe

ProDairyWelfare, smaXtec, Milchindustrie, Wohlbefinden der Tiere, Tierwohl, Pansen, Landwirte, Milchviehzüchter

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich