Skip to main content

The water recycling bio toilets

Article Category

Article available in the folowing languages:

Eine Toilette mit geschlossenem Kreislauf kann Urin in behandeltes Wasser umwandeln

Eine von einem französischen Start-up entwickelte neue Art öffentlicher Toiletten nutzt die Leistungsfähigkeit biologischer und elektrochemischer Verfahren, um der Verschwendung von Ressourcen in einigen Ländern und dem Mangel an Anlagen in anderen entgegenzuwirken.

Klimawandel und Umwelt

Für Benutzerinnen und Benutzer sieht das von WeCo entwickelte Gerät wie eine normale Toilette mit Spülung aus und lässt sich auch genau so bedienen. Ein separater Teil im hinteren Bereich der Installation beherbergt jedoch zahlreiche Schläuche und Tanks, die das Abwasser bzw. Schwarzwasser innerhalb von nur zwei Stunden behandeln und als sauberes Wasser für die nächste Spülung zurückleiten können. Das System ist ein geschlossener Kreislauf, der das Wasser recycelt, sodass es nicht kostspielig an die Kanalisation angeschlossen werden muss. Während des Sommers und Herbstes 2019 erhielt WeCo durch Finanzierung der EU für das Projekt RecycLoo Unterstützung bei der Entwicklung. Schwarzwasser aus der Toilette gelangt durch eine Zerhackerpumpe in einen kleinen Tank. Dort zerfressen und reduzieren Bakterien den Fäkalschlamm und durch Sedimentation setzen sich sämtliche verbleibenden Feststoffe unten im Tank ab. Die Flüssigkeit fließt durch einen Filter in eine zweite Kammer, wo eine elektrochemische Reaktion unter Freisetzung von Chlor die Bakterien abtötet und das Wasser klärt, um sauberes, behandeltes Wasser zu gewinnen.

Herstellung eines Überschusses

Nachdem es durch einen zweiten Filter geflossen ist, ist das Restwasser sauber und behandelt und kann erneut zum Spülen verwendet werden. „Das Wasser hat tatsächlich Trinkwasserqualität, aber ich bezweifle, dass wir die kulturelle Akzeptanz und rechtliche Genehmigung erlangen werden, es für diesen Zweck zu verwenden“, so die Gründerin und Geschäftsführerin von WeCo Cécile Dekeuwer. Sie erklärt, dass Überschüsse genutzt werden können, um Pflanzen zu gießen oder die Toilette zu reinigen, da durch die Elektrolyse Reinigungsmittel produziert werden, die man vor Ort wiederverwenden kann. Als sie in Südostasien als Rechtsanwältin in der Beratung von Start-ups arbeitete, war Dekeuwer beeindruckt vom hohen Innovationsstand japanischer Toiletten und begab sich auf eine zweijährige Suche nach neuen Erfindungen. WeCo wurde schließlich von Forschung am California Institute of Technology in den Vereinigten Staaten zur Entwicklung seiner eigenen Technologie inspiriert und entwickelte das System in Zusammenarbeit mit einem großen Zughersteller weiter. RecycLoo profitierte 2019 von EU-Finanzierung, die WeCo die Durchführung einer Studie des potenziellen Markts und die Ausarbeitung eines Geschäftsplans ermöglichte, der 2 Millionen EUR für die Expansion aufbringen soll. Das Unternehmen konnte außerdem Patente für Frankreich und Europa anmelden.

Innovation und Effizienz

Die biologische Aufbereitung menschlicher Fäkalien funktioniert nur in einem bestimmten Temperaturbereich und erfordert viel Zeit, um ungewisse Ergebnisse zu erzielen. Wenn man Schwarzwasser jedoch ausschließlich in einen elektrochemischen Reaktor behandelt, entstehen dabei Gase, die bei unsachgemäßem Umgang zu Explosionen führen können. „Die wichtigste Innovation war daher, dass wir die Vorteile der biologischen Aufbereitung mit der Ergebnissicherheit und Effizienz der elektrochemischen Behandlung vereinten“, so Dekeuwer. „Wir haben außerdem die Technologie verbessert und für die kommerzielle Produktion hochskaliert.“ Das Team wird das System einem Stresstest von 300 000 Zyklen unterziehen, sodass bald Informationen über die Langlebigkeit der Ausrüstung zur Verfügung stehen werden. „Die Tests ermöglichen uns außerdem, festzustellen, welche Auswirkungen Chlor und chemische Reaktionen auf die Zusammensetzung des Wassers haben“, fügt sie hinzu. Im Jahr 2020 werden fünf weitere WeCo-Toiletten in recycelten Schiffscontainern die ersten beiden 2019 in Frankreich installierten Anlagen ergänzen. Das System wird dem ISO-Standard für Afrika angepasst werden und Käufer aus Deutschland, Kamerun und Senegal haben bereits Interesse angemeldet.

Schlüsselbegriffe

RecycLoo, geschlossener Kreislauf, Toilette mit Spülung, elektrochemischer Vorgang, biologische Aufbereitung, Schwarzwasser, menschliche Fäkalien

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich