Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Auswirkungen der elektronischen Post auf das Postwesen

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Studie über die Auswirkungen der elektronischen Post auf das Postwesen; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse). Beschreibung: Der fol...

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Studie über die Auswirkungen der elektronischen Post auf das Postwesen; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse). Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen: Die Zielsetzung dieser Studie besteht darin, die Kommission in der Benennung der derzeitigen und zukünftigen Auswirkungen zu unterstützen, die die Entwicklung der elektronischen Post und anderer Arten neuer fortschrittlicher Dienste wie z. B. EDA - elektronischer Datenaustausch - für das Postwesen mit sich bringt. Im Rahmen dieser Studie sollen deshalb die Entwicklungen eines Teils oder der gesamten elektronischen Post überprüft sowie die möglichen Auswirkungen von Ersatztechnologien auf traditionelle Postmodelle und das Potential für neue Postdienste bewertet werden. Daher hat die Studie eine Bezugsbasis zu liefern zur Unterstützung der Kommission in ihrer mittelfristigen Aufgabe, dem Vorschlag von Massnahmen zur Implementierung eines neuen europäischen Rahmenprogramms für das Postwesen, welches sich inter alia im Bereich angebotener und neuer Dienste, Qualität der Dienste, erforderliche technische Standardisierung sowie Förderung der Industrie in Europa auswirkt. Die Studie umfaßt in erster Linie Forschungsarbeit, die folgendes gewährleisten soll: - Benennung derzeitiger und zukünftiger Schlüsseltechnologien; Prognose einer möglichen Verminderung des Verkehrs, der derzeit noch von den Beamten des öffentlichen Dienstes geregelt wird sowie Angabe von gegebenen Unsicherheitsbereichen; - Prüfung der Möglichkeit, daß hybride Postsysteme diese mögliche Verkehrsverminderung verhindern oder daß sie den Einsatz bestehender Postdienste ersetzen könnte; - Untersuchung der möglichen Auswirkung elektronischer Nachrichtenübermittlungssysteme auf die derzeitige Produktpalette (Angebot) und die verschiedenen Kundenbereiche (Nachfrage).