Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Sozio-ökonomische Bewertung von Anwendungen der Informationsgesellschaft

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Studie zum Thema "Methodologie für die sozio-ökonomische Bewertung von Anwendungen der Informationsgesellschaft, die für die Allgemeinheit von Interesse sind"; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommun...

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Studie zum Thema "Methodologie für die sozio-ökonomische Bewertung von Anwendungen der Informationsgesellschaft, die für die Allgemeinheit von Interesse sind"; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse). Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen: Ausarbeitung einer Methodologie für die Kommission zur Bewertung von sozio-ökonomischen Auswirkungen der Telematikanwendungen, die von allgemeinem Interesse sind (Bildung, Gesundheit, Umwelt) in bezug auf die Überwachung der Entwicklung transeuropäischer Telekommunikationsnetze. Die Umsetzung der Methodologie in die Praxis erfolgt in Form mehrerer laufender Anwendungen, für die zusammenfassende Fallstudien erstellt werden. Für die von der Kommission zukünftig ausgewählten Anwendungen, die gegebenenfalls die Unterstützung durch die Gemeinschaft erfordern, werden ebenfalls diese Bewertungen und die Methodologie selbst herangezogen. Im Rahmen der Studie sind darüber hinaus Beispiele von bestmöglichen Verfahrensweisen zu nennen, die für die Auswahl und den Einsatz zukünftiger Anwendungen berücksichtigt werden können. Die Methodologie umfaßt eine Reihe von Indikatoren, anhand derer direkte, indirekte und allgemeine Ergebnisse abgeleitet werden können. Sozio-ökonomische Auswirkungen werden für folgende Bereiche ermittelt: - Beschäftigung und Arbeit (Inhalt, Organisation, Regelung); - die Organisation und Strukturen von Institutionen und Unternehmen (Zentralisierung, Dezentralisierung, Dienstleistungsverwaltung); - Bereitstellung von Diensten (Produktivität, Qualität, Kosteneffektivität, Kundenbasis). Die Studie beinhaltet Anwendungen, die in den Mitgliedstaaten der Union von gemeinsamem Interesse sind, einschließlich Netze zwischen Universitäten und Forschungsinstituten, Fernbildungs- und Schulungseinrichtungen, Gesundheit (Telemedizin, Ferndiagnose), Verkehrssteuerung und -kontrolle, Kultur, Arbeitsmarkt, Organisation, Umweltüberwachung, neue Art und Weisen der Arbeitsausführung ("telework") sowie öffentliche elektronische Informationsdienste.