Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Ausbildung und Mobilität von Forschern: Begleitende Maßnahmen für den Bereich Physik

Die Europäische Kommission, GD XII (Wissenschaft, Forschung und Entwicklung) hat die Veranstaltungen bekanntgegeben, die in der ersten Runde des Aufrufs zu Vorschlägen für das Programm "Ausbildung und Mobilität von Wissenschaftlern" (TMR), ausgewählt wurden. Die Ausschreibung ...

Die Europäische Kommission, GD XII (Wissenschaft, Forschung und Entwicklung) hat die Veranstaltungen bekanntgegeben, die in der ersten Runde des Aufrufs zu Vorschlägen für das Programm "Ausbildung und Mobilität von Wissenschaftlern" (TMR), ausgewählt wurden. Die Ausschreibung war am 17. Januar 1995 veröffentlicht worden und bezog sich auf die Aktivitäten zu "Begleitenden Maßnahmen" des Programms:Eurokonferenzen (MA1), Sommerkurse (MA2) und Praktische Ausbildungskurse (MA3). Die Organisatoren der Veranstaltungen werden in der Lage sein, jungen Wissenschaftlern, besonders weiblichen Forschern und Forschern aus Regionen mit Entwicklungsrückstand, finanzielle Unterstützung zu leisten. Im Bereich Physik wurden folgende Veranstaltungen ausgewählt: - Design- und Ausstattungstechniken für mittel- und großformatige physikalische Geräte (MA3): 1. Design- und Ausstattungstechniken für mittlere und große physikalische Geräte - Beispiel: Protonenpolarimeter mittlerer Energie für das Eurosupernova-Projekt, Münster (DE), März 1996 (5 Tage); 2. Datenerfassung, Ausrüstungskontrolle und Informationstechnologien auf Hard- und Softwareniveau in wissenschaftlichen Großgeräten, Groningen (NL), September 1996 (10 Tage); Ansprechpartner: Prof. Dr. Dieter FREKERS; Tel. +49-2-51834996; Fax +49-2-51834962. - Technische Fortschritte bei der teilchengestützten Computersimulation in der Werkstoffkunde (MA1): 1. Die mikroskopische Untersuchung der Komplexität von Molekularsimulationen im Ungleichgewichtszustand, Lyon (FR), Juli 1996 (5 Tage); 2. Computersimulation der Dynamik der Sperrschichtdurchdringung in kondensierten Phasen, Como (IT), September 1996 (10 Tage); 3. Simulationen des finiten Temperaturquantums, Lyon (FR), Juli 1997 (4 Tage); 4. Darstellung der Dynamik komplexer Molekularsysteme durch Computersimulation und Experimente, Aachen (DE), September 1997 (5 Tage); Ansprechpartner: Dr. Michel MARECHAL; Tel. +32-2-6505788; Fax +32-2-6505767. - Entwicklungsstand und Perspektiven der Neutronenstreuung (MA1): 1. Neue Grenzen in der Neutronenstreuung, Grenoble (FR), Januar 1996 (3 Tage); Ansprechpartner: Dr. Herma BUTTNER; Tel +33-76-207179; Fax +33-76-483906. - Kernphysik (MA1): 1. Chaoserscheinungen in der Kernphysik, Kreta (GR), September 1996 (5 Tage); Ansprechpartner: Dr. Josip HENDEKOVIC; Tel. +33-88-767137; Fax +33-88-366987. - Quantenoptik (MA1): 1. Quantenoptik, York (GB), September 1996 (5 Tage); 2. Quantenoptik, Seefeld (AT), September 1997 (5 Tage); Ansprechpartner: Dr. Josip HENDEKOVIC; Tel. +33-88-767137; Fax +33-88-366987. - QCD und Hochenergie-Hadronenwechselwirkung (MA1): 1. QCD-Prüfung, Les Arcs, Savoie (FR), März 1997 (7 Tage); 2. QCD auf weite Entfernungen, Les Arcs, Savoie (FR), März 1998 (7 Tage); 3. QCD auf LHC, Les Arcs, Savoie (FR), März 1999 (7 Tage);Ansprechpartner: Dr. Jean TRAN THANH VAN; Tel. +33-1-69417366; Fax +33-1-69419551. - Elektroschwache Wechselwirkungen und einheitliche Theorien (MA1): 1. Erste Ergebnisse aus LEP, Les Arcs, Savoie (FR), März 1997 (7 Tage); 2. Physikalische Ziele und Perspektiven künftiger Beschleuniger, Les Arcs, Savoie (FR), März 1998 (7 Tage); 3. B-Fabriken und elektroschwache Physik, Les Arcs, Savoie (FR), März 1999 (7 Tage); Ansprechpartner: Dr. Jean TRAN THANH VAN; Tel. +33-1-69417366; Fax +33-1-69419551. - Sommerkurse zur Grenzthemen der Atomkerntheorie und verbundener Bereiche (MA2): 1. Aus wenigen Körperpartikeln bestehende Systeme starker Wechselwirkung, Trento (IT), Februar 1996 (13 Tage); Ansprechpartner: Mr. Ben Roy MOTTELSON; Tel. +39-461-314730; Fax +39-461-935007. - Eurokonferenz zu Grenzthemen der Atomkerntheorie und verbundenen Bereichen (MA1): 1. Stuktur von stabilitätsfernen Kernen, Trento (IT), Mai 1996 (13 Tage); 2. Nukleare Astrophysik, Trento (IT), Juni 1996 (13 Tage); 3. Teilcheninterferometrie in Hochenergie-Reaktionen schwerer Ionen, Trento (IT), September 1996 (13 Tage); Ansprechpartner: Mr. Ben Roy MOTTELSON; Tel. +39-461-314730; Fax +39-461-935007. - Weiterbildung zu passiven und natürlichen Kühltechniken und -systemen für die Energieerhaltung (MA2): 1. Weiterbildung zu passiven und natürlichen Kühltechniken und -systemen, Athen (GR), April 1996 (12 Tage); Ansprechpartner: Prof. Matheos SANTOMOURIS; Tel. +30-1-3636279; Fax +30-1-3605080. - Reihe zur Quanten-Chromodynamik (MA1): 1. QCD 96, Montpellier (FR), 5.-13.7.1996 (9 Tage); 2. QCD 98, Montpellier (FR), 5.-13.7.1997 (9 Tage); 3. QCD 2000, Montpellier (FR), 5.-13.7.1998 (9 Tage); Ansprechpartner: Mr. Stephan NARISON; Tel. +33-67143568; Fax +33-67544850. - Eurokonferenz auf dem Gebiet Schaum (MA1): 1. Eurokonferenz auf dem Gebiet der Schaumkunststoffe, Arcachon (FR), Mai 1996 (4 Tage); Ansprechpartner: Dr. Dominique LANGEVIN; Tel. +33-1-56845601; Fax +33-1-56845600. - Eurokonferenz zu Fortschritten in der Solarphysik (ASPE) - (MA1): 1. Fortschritte in der Physik der Sonnenflecken, Teneriffa (ES), Oktober 1996 (4 Tage); 2. Dreidimensionale Struktur der Zonen der Sonnenaktivität, Ionnina (GR), Oktober 1997 (4 Tage); 3. Solare Magnetfelder und Oszillationen, Ost-Berlin (DE), Oktober 1998 (4 Tage); Ansprechpartner: Dr. Brigitte SCHMIEDER; Tel. +33-1-45077817; Fax +33-1-45077959. - Hercules - Hochrangiger europäischer Forschungskurs für Nutzer von Großexperimentsalsystemen, Neutronen- und Synchrotronenstrahlung für die strukturelle Biologie und die kondensierte Materie (MA3): 1. Hercules 1996: Neutronen- und Synchrotronenstrahlung: * für Physik und Chemie der kondensierten Materie (Lehrgang A); * für strukturelle Molekularbiologie (Lehrgang B); Grenoble (FR), 18. März - 5. April 1996 (19 Tage); 2. Hercules 1997: Neutronen- und Synchrotronenstrahlung: * für kondensierte Materie, spektroskopische Untersuchungen (Lehrgang A); * für strukturelle Molekularbiologie (Lehrgang B); Grenoble (FR), März 1997 (21 Tage); 3. Hercules 1998: Neutronen- und Synchrotronenstrahlung: * für kondensierte Materie, spektroskopische Untersuchungen (Lehrgang A); * für Festkörperchemie (vorläufig - (Lehrgang B); Grenoble (FR), März 1998 (21 Tage); Ansprechpartner: Prof. Claire SCHLENKER; Tel. +33-76887986; Fax +33-76887981. - Europäische Konferenz zu Siliziumkarbiden und verwandten Stoffen (MA1): 1. Europäische Konferenz zu Siliziumkarbiden und verwandten Stoffen, Heraklion (GR), September 1996 (3 Tage); 2. Europäische Konferenz zu Siliziumkarbiden und verwandten Stoffen, Montpellier (FR), September 1997 (3 Tage); Contact: Prof. Jean-Louis ROBERT; Tel. +33-67143794; Fax +33-67143760

Länder

Österreich, Deutschland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande