Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Aufruf zur Interessenbekundung im Bereich Informationen über das Drogenphänomen in der Europäischen Union

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Vergabestelle: Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsb...

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Vergabestelle: Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen: Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) in Lissabon sucht potentielle Partner, die zur Erfüllung ihrer gegenwärtigen Arbeitsprogramme beitragen. Gemäß der Verordnung zur Einrichtung der EBDD (ABl. Nr. L 36 vom 12.02.1993 S. 1) besteht deren Ziel darin, der Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten unparteiische, zuverlässige und vergleichbare Informationen auf europäischer Ebene bezüglich Drogen und Drogensucht sowie deren Auswirkungen bereitzustellen. Dieses Ziel wird durch das erste Drei-Jahres-Arbeitsprogramm der EBDD 1995-1997 umgesetzt. Es wurden folgende Hauptaufgaben festgelegt: - Sammeln und Analysieren vorhandener Daten; - Verbesserung von Datenvergleichsmethoden; - Verbreitung von Daten; - Zusammenarbeit mit europäischen und internationalen Körperschaften und Organisationen sowie mit Drittländern. Die ausgewählten Partner sollen die EBDD bei Aufgaben im Rahmen ihres Arbeitsprogramms unterstützen, und dabei insbesondere in folgenden Bereichen: - Epidemiologie: * Untersuchung von Prävalenz und Inzidenz (quantitative und qualitative Aspekte); * gesundheitliche Konsequenzen (insbesondere Sterblichkeit); * Bewertung von Routinestatistiken aus administrativen Kontrollsystemen; * Methoden zur Analyse und Integration von Informationen aus unterschiedlichen Angaben; * epidemiologische Methoden zur Bewertung von einflussnehmenden Maßnahmen; * Übersicht und Synthese vorhandener epidemiologischer Informationen einschließlich Sekundärinformationen und Informationen aus der Meta-Analyse; und Verfahren zur Sicherung der Datenqualität und -vergleichbarkeit. - Nachfrageminderung: * Bewertung von Vorgehensweisen und Methoden der Einflussnahme mit dem Ziel, die Nachfrage nach Drogen zu drosseln einschließlich Vorbeugung, Betreuung, schadeneindämmende Maßnahmen, Therapie und Rehabilitation. Die Aspekte umfassen die Entscheidungsfindung zu Maßnahmen, die Umsetzung, theoretische und wissenschaftliche Grundlagen, Bewertung, Aus- und Weiterbildung und Forschung betreffen. - Informationssysteme: * Erstellung von Mechanismen für Kerninformationen über Drogen und Drogenkonsum. Dieser Mechanismus soll die Informationsquellen bestimmen, die Informationsverarbeitung und -verbreitung; * Erstellung einer europäischen Infrastruktur und eines Informationsnetzes in Zusammenarbeit mit den Partnern in den Mitgliedstaaten (insbesondere das Netz nationaler Kontaktstellen: REITOX). Die internationalen und Gemeinschaftsnormen für diese Datennetze (ISO, IEEE, IDA usw.) sind anzuwenden. - Dokumentation: * Erstellung von Konzepten für die Organisation und Verwaltung des Archivs sowie der Dokumentationsdienste der EBDD. Erstellung eines Betriebsdokumentations- und Retrievalsystems einschließlich Klassifikation, Katalogisierung, Indexieren und Kodieren mit dem Informationssystem der Beobachtungsstelle; * Erstellung eines Konzepts zur Unterstützung von Entscheidungsträgern und Fachleuten in dem Bereich mit entsprechenden Informationen gemäß ihres Informationsbedarfs und ihrer Gewohnheiten, wodurch eine gute Sicht der EBDD erreicht wird; * Bearbeitung und Veröffentlichung von Berichten und anderen Dokumenten einschließlich des Jahresberichts der EBDD über das Drogenphänomen in Europa, wissenschaftliche Monografien, Grafiken, Druck und Verteilung. Ziel des Aufrufs zur Interessenbekundung ist es, nach einem Auswahlprozeß ein themenbezogenes Register potentieller Auftragnehmer zu erstellen (Verträge für die Erbringung von Dienstleistungen, Studien oder Beratungsdiensten). Die Aufforderung zur Teilnahme an beschränkten Ausschreibungen wird jeweils an die nationalen Kontaktstellen, an internationale Partnerorganisationen, Firmen, nichtkommerzielle Organisationen (NRO, Bildungseinrichtungen und Institutionen) und Einzelpersonen versandt, die aus dem Register entsprechend den Anforderungen, dem jeweiligen Thema und den finanziellen Mitteln ausgewählt werden. In einzelnen Fällen kann die EBDD Bewerber berücksichtigen, die nur bestimmte Bereiche der ausgewählten Themen abdecken. Die nationalen Kontaktstellen der EBDD und ihre sechs assoziierten internationalen Organisationen werden automatisch in das Register potentieller Auftragnehmer aufgenommen. Das Register wird mindestens bis zum 31. Dezember 1997 Gültigkeit haben.. Die EBDD behält sich das Recht vor, mit den Bewerbern ihrer Wahl zu verhandeln.