Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Förderung der Werbe- und kaufmännischen Tätigkeit von KMU der Tourismusbranche über Internet

Die Europäische Kommission, GD XVI, hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen zur Einrichtung einer europäischen Koordinierungs- und Übertragungsstruktur zur Förderung der Nutzung von elektronisch gestützter Werbe- und kaufmännischer Tätigkeit durch das Internet zwische...

Die Europäische Kommission, GD XVI, hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen zur Einrichtung einer europäischen Koordinierungs- und Übertragungsstruktur zur Förderung der Nutzung von elektronisch gestützter Werbe- und kaufmännischer Tätigkeit durch das Internet zwischen im Bereich Tourismus tätigen KMU, die in benachteiligten Regionen der Union ansässig sind, ausgeschrieben. Die Kommission beabsichtigt die Vergabe von folgenden zwei Maßnahmen an eine Bietergemeinschaft und eine Reihe von Auftragnehmern: - Maßnahme 1: Erstellung einer Koordinierungsstruktur auf europäischer Ebene zur Unterstützung von KMU in benachteiligten Regionen bei der Nutzung der Internet-Multimedia-Möglichkeiten zur effektiven weltweiten Vermarktung ihrer Dienstleistungen. Zu einem späterem Zeitpunkt sind ausgereifte elektronisch gestützte kaufmännische Tätigkeiten, einschließlich Buchungs- und Zahlungsvorgänge, anzubieten. Zu diesem Zweck hat die ausgewählte Bietergemeinschaft eine Koordinierungsstruktur auf Unionsebene zu erstellen, mit Hauptaugenmerk auf der Zusammenstellung bestehender lokaler und regionaler Organisationen mit KMU-Beteiligung in der Tourismusbranche. Im Idealfall besteht diese aus Vertretern von Organisationen der Anbieter- und Nutzerseite der vorgeschlagenen Struktur. Ziel dieser Koordinierungsstruktur ist es, den Nutzen der Koordinierung auf EU-Ebene für KMU-Verbände der Tourismusbranche zu demonstrieren und damit gemeinsame Normen festzulegen und Übersichtlichkeit zu erreichen. Weiterhin ist die Koordinierungsstruktur für die Erstellung eines Pilot-Telematiksystems zuständig, das auf Unionsebene das Angebot von im Bereich tätigen KMU zusammenträgt. Die Dauer dieser Maßnahme beträgt 36 Monate; - Maßnahme 2: Erstellung und Betrieb regionaler und lokaler Agenturen, die das Angebot von KMU-Dienstleistungen in der Touristikbranche im Internet zusammentragen und verwalten. Die Auftragnehmer müssen von einer bedeutenden Anzahl lokaler KMU unterstützt werden und haben regionale oder lokale Internet-Server einzurichten, die ihre lokale KMU-Verbindung zur Struktur koordiniert, die im Rahmen der Maßnahme 1 eingerichtet wurde. Dies kann mit Unterstützung eines Fachmannes erfolgen. Sie haben die Förderung, Koordinierung und Leitung der Initiative im lokalen Bereich zu garantieren. Die Dauer dieser Maßnahme beträgt 18 Monate. Diese Maßnahmen werden aus dem Etat der KMU-Gemeinschaftsinitiative der technischen Hilfe (GD XVI) und der Initiativen der Informationsgesellschaft (GD XIII) folgendermaßen finanziert: - Maßnahme 1: der zulässige Kostenbetrag wird zu 100 % von der EG getragen; - Maßnahme 2 wird gemeinsam von der EG und den betreffenden lokalen oder regionalen Organisationen finanziert. Die Bewerber haben ausführliche Auskünfte zum Nachweis ihrer Befähigung bezüglich der spezifischen Zielstellungen zu geben; diese Kriterien sind im Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen genannt, der bei der Kommission bezogen werden kann. Am 12.7.1996 findet im Centre A. Borschette, 36 rue Froissart 36, B-1049 Brüssel, von 09.30 bis 13.00 ein Informationstag statt.