Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Bruchfestigkeit und Ermüdungsrißausbreitung bei Nichtkriechtemperaturen

Die Europäische Kommission, GD XI, hat einen Aufruf zur Angebotsabgabe im offenen Verfahren für eine Studie zur Bewertung der Bruchfestigkeit und der Ermüdungsrißausbreitung von (bimetallischen) Übergangsschweißnähten bei Nichtkriechtemperaturen bekanntgemacht. Die Studie lie...

Die Europäische Kommission, GD XI, hat einen Aufruf zur Angebotsabgabe im offenen Verfahren für eine Studie zur Bewertung der Bruchfestigkeit und der Ermüdungsrißausbreitung von (bimetallischen) Übergangsschweißnähten bei Nichtkriechtemperaturen bekanntgemacht. Die Studie liefert die Grundlage für die Harmonisierung der europäischen Verfahren und die Identifizierung der Möglichkeiten zur Verbesserung der bestehenden Kodes und Normen im Bereich der bimetallischen Schweißnähte von LWR. Die Studie muß ebenfalls die Zusammenarbeit mit Rußland umfassen. Die Studie konzentriert sich auf zwei Bereiche, z. B. die Erhebung und Überprüfung von Daten über Bruchfestigkeit und Ermüdungsrißausbreitung von Übergangsschweißnähten in LWR-Druckbehälterwerkstoffen sowie die Ausführung von Referenzberechnungen für eine geeignete Übergangsschweißnaht. Erforderlicher Inhalt der Studie: - Erhebung von Daten über Bruchfestigkeit und Ermüdungsrißausbreitung von Übergangsschweißnähten, einschließlich zugehörige Daten über Zugfestigkeit. - Untersuchung der Gültigkeit der Verwendung von konventionellen Testnormen zur Erstellung von Daten über die Ermüdungsrißausbreitung und Bruchfestigkeit für bimetallische Schweißnähte. - Vereinbarung der Geometrie, der Werkstoffeigenschaften, Temperatur, Handschweißbetrieb und Ortung/Größe von Defekten für eine Referenzberechnung einer spezifischen bimetallischen Schweißnaht. - Vergleichen der Ergebnisse und Erarbeitung von Folgerungen und Empfehlungen für geeignete Koderegeln für die Vorhersage von Ermüdungsrißausbreitungen und Dehnrissen. Die Studie muß innerhalb von 24 Monaten ab Unterzeichnung des Vertrags abgeschlossen sein. Die Bieter müssen über nachweisbare Erfahrung in diesem Bereich verfügen und eine Organisation mit einer repräsentativen Auswahl aus mehreren EU-Ländern vorschlagen.