Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Kommission bestätigt sechs Projekte für Umwelt- und Klimaprogramme

Im Anschluß an die am 17. Oktober 1995 veröffentlichte Aufforderung zur Angebotsabgabe(Abl. Nr. C 271 vom 17.10.1995, S. 23) im Rahmen des spezifischen FTE-Programms für Umwelt und Klima des Vierten Rahmenprogramms hat die Europäische Kommission sechs Projekte zur Finanzierung...

Im Anschluß an die am 17. Oktober 1995 veröffentlichte Aufforderung zur Angebotsabgabe(Abl. Nr. C 271 vom 17.10.1995 S. 23) im Rahmen des spezifischen FTE-Programms für Umwelt und Klima des Vierten Rahmenprogramms hat die Europäische Kommission sechs Projekte zur Finanzierung ausgewählt. Der Aufruf betraf Projekte im Bereich 3.2 desArbeitsprogramms (Anwendung von Raumfahrttechnik auf Umweltüberwachung und -forschung insbesondere beider Forschung und Entwicklungsarbeit für potentielle zukünftige Betriebsmaßnahmen). Die Gemeinschaft fördert die sechs Projekte mit insgesamt 4,2 Millionen ECU. Die sechs Projekte sind: - OASE (Simulator und Forscher für Ozonanwendung): Dieses "Dachprojekt" verbindet im Gang befindliche Entwicklungen, die von unterschiedlichen europäischen Organisationen (ESA, EUMETSAT und andere nationale Institute) unterstützt werden, und zielt auf die Entwurfsbestimmung eines Betriebssystems für die Ozonüberwachung und auf neue Testkonzepte für Ozonüberwachungssysteme ab; - Betriebsüberwachung der Meeresvereisung durch Satelliten in Europa: Das Ziel ist die optimale Verwendung von Satellitendaten zur Überwacheung der Meeresvereisung, die grossen Einfluß auf das Klima, die Biosphäre, Besiedlung, Industrie und den Seetransport hat; - SAFE (synthetischerFlächenradar (SAR) für die Land- und Forstwirtschaft in Europa): Zielt auf die Bewertung der Nützlichkeitdes weltallgestützten Radars für die Anforderungen der europäischen Land- und Forstwirtschaft ab. Das Projektergebnis sollte eine effizientere Anwendung der Satellitenradardaten auf die Überwachung der Land- und Forstwirtschaft sein; - REFIR (Strahlungsforschung im Infrarotbereich): Zielt auf die Erweiterung des Wissens über Wasserdampf in der unteren Atmosphäre ab. Das Projekt sollte im Entwurf eines neuartigen Instruments zur genauenMessung der Wasserdampfmengen resultieren. Diese Daten sind von grundsätzlicher Bedeutung, da der Feuchtigkeitsgehalt der Luft ein Schlüsselparameter bei der Arbeit an Klimamodellen ist. Die Resultate sollten außerdem einen wichtigen Beitrag zu den Programmen der ESA, EUMETSAT und NASA leisten; - Oberflächentemperaturmission im mittleren Bereich: Zielt auf die Förderung einer Imager-Mission ab, die weltraumgestützte Messungen im thermalen Infrarotbereich durchführt. Diese Daten sind äußerst nützlich bei der Einschätzung des Zustands der Erdreich- und Vegetationssysteme. Sie liefern zum Beispiel Informationen über die Verfügbarkeit von Wasser, den Zustand der Vegetation, potentielle Belastungen durch Trockenheit, Krankheiten oder Schädlinge; - FUEGO: Untersucht den potentiellen Nutzen aus der Echtzeit-Weltraumüberwachung für die Feuerbkämpfung in den Waldgebieten des Mittelmeeraums. Dieses Projekt sollte zur vollständigen Beschreibung der Nutzlast-Elementedes Satelliten einschließlich Sensoren und Prozessoren führen.