Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Kommission stellt 101 Millionen ECU für grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Spanien und Marokko zur Verfügung

Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG II wird die Europäische Kommission die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Spanien und Marokko mit 101,37 Millionen ECU aus dem Strukturfonds unterstützen. Sie zielt auf die sozioökonomische Entwicklung, die Verbesserung ...

Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG II wird die Europäische Kommission die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Spanien und Marokko mit 101,37 Millionen ECU aus dem Strukturfonds unterstützen. Sie zielt auf die sozioökonomische Entwicklung, die Verbesserung der Umwelt, den Schutz des architektonischen Erbes und die Verbesserung der grenzüberschreitenden Kommunikation ab. Es ist das Hauptziel des Hilfsprogramms, die Anpassungsrate und Integration der regionalen Wirtschaften in den gemeinsamen Markt der Gemeinschaft durch folgende Maßnahmen zu beschleunigen: - Förderung der Entwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit über erhöhte ökonomische Zusammenarbeit, durch Erstellung gemeinsamer Dienste für Unternehmen und öffentliche Dienste auf den Gebieten Handel, Forschung, Entwurf und Telekommuniaktionsnetze und Datenbanken; - Erhöhte Wettbewerbsfähigkeit innerhalb des Produktionssystems durch die Entwicklung einer diversifizierten, modernen und wettbewerbsfähigen Wirtschaft, die das Initiativpotential, die lokale und ländliche Entwicklung mobilisieren kann; - Beschleunigung der Konvergenz mit den besser entwickelten Ökonomien durch Ausstattung des Gebietes mit Infrastrukturen, die zur Entwicklung der unternehmerischen Aktivitäten und Arbeitsbeschaffung beitragen. Zu den spezifischen Projekten, die von der elektrischen Verbindung zwischen Spanien und Marokko mittels Unterwasserkabel unter der Straße von Gibraltar profitieren, gehören die Verbesserung der Hafenanlagen in Cadiz, Melilla, Ceuta und Algeciras und die Verbesserung der grenzüberschreitenden Telekommunikation mittels Installation der Lichtwellenleitungen zwischen Medina und Los Barrios.

Länder

Spanien, Marokko