Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Auswirkungen auf den Wettbewerb durch die Einführung digitaler Technologien

Die Europäische Kommission, GD IV, hat eine Ausschreibung für die Erbringung von Dienstleistungen betreffend die Bewertung der Auswirkungen auf den Wettbewerb im Medien- und Multimediasektor durch die Einführung digitaler Technologien veröffentlicht. Die zu erbringenden Diens...

Die Europäische Kommission, GD IV, hat eine Ausschreibung für die Erbringung von Dienstleistungen betreffend die Bewertung der Auswirkungen auf den Wettbewerb im Medien- und Multimediasektor durch die Einführung digitaler Technologien veröffentlicht. Die zu erbringenden Dienstleistungen sind in zwei Lose aufgeteilt: - A. Eine technische Bewertung der Auswirkungen auf den Wettbewerb der technischen Spezifikationen von Konverter-Decoder-Geräten; - B. Bereitstellung von juristischer und/oder wirtschaftlicher technischer Unterstützung bei der Bewertung der Auswirkungen digitaler Technologien im Medien- und Multimediasektor. Das erste Los erfordert Fachkenntnis in den Bereichen digitale Konverter-Decoder-Geräte, digitale Übertragungstechnologien und digitale Zugangsberechtigungssysteme. Es beinhaltet in erster Linie eine Bewertung der Empfangsgeräte, außer Fernsehgeräten, die für die Anzeige von und Interaktion mit digitalen Dienstleistungen verwendet werden, sowie der dafür erforderlichen technischen Spezifikationen. Dies erfordert insbesondere eine umfassende Beschreibung der verschiedenen in digitalen Konverter-Decoder-Geräten enthaltenen Elemente und ihrer Funktionen. Ebenfalls erforderlich ist eine tiefgreifende Analyse der Auswirkungen der technischen Spezifikationen der digitalen Konverter-Decoder-Geräte auf deren Herstellung, Eingliederung in die Empfangs-/Anzeigevorrichtungen und deren Verwendung durch die Sendeanstalten, außer dem Betreiber des Zugangsberechtigungssystems, für den Zweck, für den das Gerät vorgesehen ist. Für das zweite Los ist juristische und/oder wirtschaftliche Fachkenntnis im Bereich des Wettbewerbsrechts und vorzugsweise auch im Mediensektor erforderlich. Es umfaßt die Bereitstellung von juristischer und/oder wirtschaftlicher technischer Unterstützung bei der Bewertung der Auswirkungen auf den Wettbewerb durch die Einführung digitaler Technologien im Medien- und Multimediasektor und insbesondere der digitalen Konverter-Decoder-Geräte, für die Politik und Verfahrensweise der Kommission bezüglich der Behandlung von Fällen im Rahmen von Artikel 85 und 86 des EG-Abkommens. Das erste Los wird im wesentlichen am Standort des Auftragnehmers ausgeführt; es ist jedoch ein ständiger Kontakt mit den zuständigen Dienststellen der Kommission vorzusehen. Das zweite Los wird von einem hausinternen Sachverständigen in Brüssel im Referat Medien der GD IV erbracht. Angebote können für beide Lose oder getrennt für ein Los eingereicht werden.

Verwandte Artikel