Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Tätigkeiten im Bereich der Informationsgesellschaft

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für Durchführbarkeitsstudien, Demonstrationstätigkeiten und Begleitmaßnahmen im Bereich der Informationsgesellschaft veröffentlicht. Die vorgeschlagenen Arbeiten sollten die Entwicklung der Informatio...

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für Durchführbarkeitsstudien, Demonstrationstätigkeiten und Begleitmaßnahmen im Bereich der Informationsgesellschaft veröffentlicht. Die vorgeschlagenen Arbeiten sollten die Entwicklung der Informationsgesellschaft fördern und diese den europäischen Bürgern näherbringen, vor allem denjenigen, die in besonderem Maß ermutigt und unterstützt werden müssen. Der Aufruf wird Projekte fördern, die von Konsortien durchgeführt werden, die mindestens zwei Partner aus unterschiedlichen Mitgliedstaaten umfassen. Begleitmaßnahmen können auch von einer Einrichtung allein vorgeschlagen werden. Die aktive Beteiligung von Bürgerinitiativen und Sozialpartnern ist ausdrücklich erwünscht. Es werden Projekte in den folgenden Bereichen des Arbeitsprogramms gefördert werden: - Unterstützung bei der Verwirklichung der Informationsgesellschaft durch die Förderung der Nutzung konkreter Anwendungen: . Erleichterung der Übernahme, Ausbreitung und Verbreitung von Telematikdiensten, vor allem bei KMU und Kommunalverwaltungen; . Förderung der Nutzung der Informationsquellen des öffentlichen Sektors; . vertrauensbildende Maßnahmen bei Nutzern; . Verwendung neuer Kommunikationstechniken und Instrumente, um Behörden und Institutionen dem Bürger näherzubringen; . Einrichtung einer elektronischen Plattform auf europäischer Ebene für den Informationsaustausch über multimediale und audiovisuelle Ressourcen im Bildungsbereich. - Verständnis der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Informationsgesellschaft: . Ermittlung der Erfahrungen und Möglichkeiten, die die Informationsgesellschaft für das Arbeitsleben bietet, vor allem für Frauen; . Ermittlung und Förderung von Informationssystemen und -diensten unter Berücksichtigung der besonderen Erfordernisse von älteren Menschen, Behinderten, Arbeitslosen, Wanderarbeitnehmern und Minderheiten; . Verbreitung von Informationen über Intranetze sowie deren Rolle und Auswirkungen auf die Arbeitsorganisation; . Studien über technische Szenarien für den Verbund elektronischer Schulnetze auf Gemeinschaftsebene. - Begleitmaßnahmen: . Organisation von Workshops, Seminaren und Ausarbeitung von Informationsunterlagen; . Organisation von Veranstaltungen in den Mitgliedstaaten, um das Bewußtsein für die Notwendigkeit zu schaffen, die Schulen ins Informationszeitalter einzubeziehen und die zur Verfügung stehenden Mittel zu vervielfachen; . Entwicklung von Demonstrationsmaßnahmen, insbesondere in kleinen Gemeinden, die als kleine, flexible Teststandorte dienen können, an denen neue Konzepte erprobt und die besten Praktiken verbreiten werden können.

Verwandte Artikel