Skip to main content

Mobile Calculi Based on Domains

Article Category

Article available in the folowing languages:

Fortschrittliche Programmierung für dezentralisierte und mobile Systeme

Im Rahmen des MIKADO-Projekts wurden neue formale Modelle zur Spezifizierung und Programmierung umfassender, höchst dezentralisierter und mobiler Systeme entwickelt.

Digitale Wirtschaft

Herausgefordert durch die globale Informatikinitiative, konzentrierte man sich innerhalb des MIKADO-Projekts auf die Überwindung der derzeitigen Beschränkungen der geläufigen Middleware- und Programmierungstechnologien. Diese Beschränkungen belaufen sich auf begrenzte Interaktionen und nur wenige Komponenten und Objekte sowie Schwierigkeiten beim korrekten und einheitlichen Support von Mobilität, Vorhersagbarkeit, Sicherheit und Fehlertoleranz. Ein weiterer wichtiger Aspekt liegt in der Empfänglichkeit des Systems gegenüber Untersuchungen zu Verifizierungs-, Validierungs- und Testzwecken der akkuratesten Art und Weise. Davon angetrieben, wurden im Rahmen des Projekts Prototypen innovativer Modelle zur Spezifizierung und Programmierung höchst dezentralisierter und mobiler Systeme präzisiert und entwickelt. Das oberste Ziel lag in der Anwendung der neuen Tools und Verfahren, um so die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Systems zur Überwindung von Stabilitäts- und Sicherheitsproblemen zu steigern. Dazu wurden eine Reihe genauer Modelle und Analyseverfahren sowie eine Software-Infrastruktur und virtuelle Geräte entwickelt. Eines der neuen Programmierungsmodelle, das ULM, ermöglicht dem Nutzer den Wechsel von der funktionalen Programmierung auf der Grundlage mathematischer Funktionen zur reaktiven Programmierung, Dezentralisierung und Mobilität. Das Schema umfasst eine multiparadigmatische Programmiersprache zum Support der funktionalen Programmierung sowie einen Kompilierer und ein virtuelles Gerät für deren Implementierung. Nähere Informationen finden Sie unter: http://mikado.di.fc.ul.pt/

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich