Skip to main content

Development of an innovative organ pipe design method

Article Category

Article available in the folowing languages:

Eine Analyse des Klangs von Orgelpfeifen

Es wurde eine umfassende Vergleichsstudie zu den traditionellen Methoden des europäischen Orgelbaus und der mit diesen Orgeln erzeugten Klänge durchgeführt.

Industrielle Technologien

Eine Pfeifenorgel ist ein Musikinstrument, das Klänge erzeugt, wenn komprimierte Luft durch eine Reihe von Pfeifen geleitet wird. Ihre Ursprünge reichen zurück bis in das antike Griechenland des dritten Jahrhunderts vor Christus, heute werden Pfeifenorgeln hauptsächlich in Kirchen, Synagogen aber auch in für klassische Konzerte genutzt. Im Rahmen des DEMORGPIPE-Projkets wurden 12 Pfeifenorgeln untersucht. Die Studie wurde in fünf verschiedenen europäischen Regionen durchgeführt. Es wurden acht historische und vier zeitgenössische Pfeifenorgeln betrachtet. Messungen der Raumakustik wurden durchgeführt, der Klang einer Reihe von Pfeifen an verschiedenen Orten wurde aufgezeichnet. Nach Beendigung der Aufzeichnungen wurden die Klänge analysiert. Die Ergebnisse der In-situ-Messungen der Raumakustik und der Analyse der Klangaufzeichnungen wurden dann mit Ergebnissen der Hörtests und der historischen Einteilung der Orgelpfeifen verglichen. Dies ist eine der umfangreichsten Studien, die bisher hierzu durchgeführt wurden. Die Ergebnisse der In-situ-Messungen der historischen Pfeifenorgeln, die in verschiedenen Bauarten gefertigt wurden, sind wichtig für den Bereich des Orgelbaus sowie gleichermaßen für Musikwissenschaftler und Musiker. Die Ergebnisse wurden in internationalen Zeitschriften zum Orgelbau veröffentlicht.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich