CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

Coordination Actions in Support Of Sustainable And Eco-Efficient Short Rotation Forestry In CDM Countries

Article Category

Article available in the following languages:

Unterstützung für Innovationen auf dem Gebiet der Energieerzeugung

Innovative Konzepte für den Kampf gegen den Klimawandel müssen von denjenigen angewandt werden, die sie auch umsetzen können. Mit diesem Ziel vor Augen will ein von der EU finanziertes Projekt die Stakeholder bei Projekten im Zusammenhang mit Biomasse und Forstwirtschaft unterstützen.

Klimawandel und Umwelt icon Klimawandel und Umwelt

Das Benwood-Projekt wurde als eine Koordinierungsmaßnahme ins Leben gerufen, um verschiedene Länder bei nachhaltiger und ökoeffizienter Forstwirtschaft mit Kurzumtrieb, d. h. dem Anbau schnellwachsender Baume, zu unterstützen. Die Zielländer fallen in den Rahmen des Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung (Clean Development Mechanism, CDM) des Kyoto-Protokolls. Die Projektmitglieder arbeiteten an der Verbesserung des Austauschs von Erfahrungen, Informationen und optimalen Verfahren zwischen Forschern, Wissenschaftlern, Betreibern von Biomasseanlagen, Landwirten, Projektentwicklern und anderen relevanten Interessengruppen. Mit Schwerpunkt auf der Förderung und Verbesserung der Qualität von Projekten für die Aufforstung bzw. Wiederaufforstung mit Kurzumtrieb in Entwicklungsländern erreichte Benwood seine Ziele durch eine Reihe von Workshops. Die Partner erarbeiteten auch gemeinsam eine Reihe von Richtlinien sowie eine Forschungs- und Entwicklungsagenda und bereiteten eine Abschlusskonferenz vor. Die Erkenntnisse aus Datenrecherchen, Interviews und Länderberichten flossen in eine Erhebung der optimalen Verfahren im Kurzumtrieb ein. Ein weiteres Ergebnis des Projekts war ein Geschäftsmodell, mit dem sich die spezifischen Auswirkungen der Einführung von Kurzumtrieb auf dem Ackerland eines Landwirts. Insgesamt erreichten die Aktivitäten von Benwood eine Reihe von Zielgruppen. Schulungsveranstaltungen der Projektentwickler zum Thema Energie aus Biomasse verhalfen den Landwirten dabei, Ihre Kenntnisse zu Kurzumtriebsplantagen und der Verwendung von Biomasse zu erweitern. Entwickler von Kurzumtrieb-Projekten, die Hauptzielgruppe der Abschlusskonferenz, wurden stärker für die Hauptprobleme bei der Entwicklung derartiger Projekte in CDM-Ländern sensibilisiert – wie beispielsweise Nahrungs- und Wassermangel. Vertreter von Energieversorgungsunternehmen und Politiker profitierten ebenfalls von der Reichweite des Projekts, da sie mehr über die wichtigsten Aspekte erfuhren, die bei Kurzumtrieb-Projekten berücksichtigt werden müssen, damit diese positive Auswirkungen auf die Gesellschaft haben. Angesichts der steigenden Erdölpreise und der unablässigen Forderungen nach einer geringeren Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen gewinnt der Kurzumtrieb für die Bereitstellung von Energiepflanzen zur Verwendung in Kraftwerken an Attraktivität. Forschungsarbeiten wie die Benwood-Initiative können Personen in der Produktionskette wesentlich dabei unterstützen, einen Beitrag zur schnelleren Akzeptanz des Kurzumtriebs zu leisten.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich