Skip to main content

Social platform on research for families and family policies

Article Category

Article available in the folowing languages:

Neue soziale Plattform unterstützt die Forschung über Familien

Die aktuellen gesellschaftlichen Trends und Entwicklungen verändern die Art und Weise, wie Familien funktionieren, und geben Anlass zu einer tiefgründigeren Untersuchung und besser fundierten Politiken, um das Wohlergehen von Familien zu verbessern.

Digitale Wirtschaft

Moderne Werte, rasch alternde Bevölkerungen und eine Verschiebung der Prioritäten - all dies verändert unser grundsätzliches Verständnis von der europäischen Familie. Die jetzige Forschung zum Wohlergeben von Familien ist erforderlich, um die diesbezüglichen Politiken neu festzulegen und den europäischen Bürgern eine bessere Zukunft zu sichern. Das EU-finanzierte Projekt "Social platform on research for families and family policies" (FAMILYPLATFORM) hatte zum Ziel, die gesellschaftlichen Herausforderungen zu identifizieren und ihre Wirkung auf den Familienverband zu erforschen. Mit der Etablierung einer sozialen Plattform in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren und politischen Entscheidungsträgern versuchte man im Rahmen des Projekts, die Betrachtungsweisen verschiedener sozialer Gruppen zusammenzuführen, um Haupttrends und Herausforderungen abzubilden, denen Familien gegenüberstehen. Es wurden Wissensdefizite und Forschungsbedarf zu dem Thema identifiziert und wichtige Daten über Familienleben und Familienpolitik in Europa zusammengetragen. Mittels einer Reihe von Workshops untersuchte das Projektteam die Auswirkungen der wichtigsten gesellschaftlichen Trends auf das Familienleben und förderte den Austausch zwischen Interessengruppen und Forschern. Spezielle Themen, die untersucht wurden, sind: Pflege von Familienangehörigen, Management des Familienalltags, Migration, Mobilität, Ungleichheit und Veränderungen des Familienlebens. FAMILYPLATFORM untersuchte auch, wie neue Medien und Informationstechnologien das Familienleben und Verhalten prägen, einschließlich der Risiken und neuen Möglichkeiten, die mit der Entwicklung der Kommunikationsmöglichkeiten verbunden sind. Nachdem die Familienforschung auf den neuesten Stand gebracht und die strategischen Schlüsselfragen für eine Verbesserung der Politikgestaltung herausgearbeitet worden waren, stellte man eine Agenda für die zukünftige Forschung auf. Zu den Ergebnissen des Projekts gehören umfassende Feldberichte über mehrere wichtige Themen, die Familien betreffen, von Sozialdiensten bis zur Bildung. FAMILYPLATFORM gründete nicht nur eine Online-Plattform für Diskussionen, sondern organisierte auch einen Kongress, einen Workshop und Konferenzen mit Zielgruppen, die die Projektergebnisse prüften und bewerteten. Alles in allem wird erwartet, dass das Projekt aufzeigt, wie nationale Unterschiede in der Familienpolitik auf lange Sicht bewertet werden können. Es wird Akteuren in Politik und Forschung dabei helfen, die Bedürfnisse und Wünsche von Familien zu verstehen, und die Umsetzung von familienfreundlichen Politiken fördern. Von den Lebensverhältnissen und der Sozialfürsorge bis zu staatlichen Politiken und sozialer Gleichheit - die europäischen Familien können sich auf bessere Politiken und eine höhere künftige Lebensqualität freuen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich