Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Bessere Produktlieferungen als Antrieb für die Industrie

Durch ein zwischenbetriebliches Online-System, mit dem die Lieferung von Produkten zwischen Kunden und Lieferanten verbessert werden kann, wird die Konkurrenzfähigkeit der europäischen Industrie gesteigert.

Industrielle Technologien

Durch die wachsende Globalisierung des Marktes und die steigende Konkurrenz aus Asien ist die europäische Verarbeitungsindustrie dazu gezwungen, ihre Betriebe effizienter zu gestalten und sich zu differenzieren. Dies soll unter anderem dadurch erreicht werden, dass die Lieferung von Produkten zwischen Lieferant und Kunden verbessert wird, was durch bessere Koordination, Kommunikation, Transparenz und Zuteilung mittels einer paneuropäischen industriellen Vernetzung ermöglicht werden soll. Im Zuge des EU-finanzierten Projekts "In time delivery in non-hierarchical manufacturing networks of machinery and equipment industry" (INTIME) wird nun daran gearbeitet, dieses Ziel zu erreichen. Aufbauend auf einer dezentralisierten, marktorientierten Philosophie entwickelte das Projektteam ein Rahmenprogramm für eine verbesserte Lieferung. Dabei wurde eine Regelkreislogik auf den Einkauf und die Kunden-Lieferanten-Beziehung angewendet und die Kommunikation mittels einer zwischenbetrieblichen Online-Plattform namens myOpenFactory verbessert. Das System fördert externe Transparenz, indem die Leistung der Lieferanten bewertet wird. Die interne Transparenz wird durch die Quantifizierung des Geldwertes einer pünktlichen Lieferung gestärkt. Daher wird durch diese Einführung eines "Marktpreises" für Lieferzuverlässigkeit automatisch die Lieferung verbessert sowie Planung, Effizienz und Leistung im Verarbeitungssektor vorangetrieben. Einfacher gesagt entwickelte das Projektteam einen elektronischen Markt für den Handel mit Zuverlässigkeitsanreizen. Zusätzlich zu den internen und externen Transparenzmechanismen wird durch eine verbesserte Planungs- und Sequenzierungssoftware eine bessere Prioritätensetzung der Bestellungen möglich. Um das System zu testen, wurde im Zuge des Projekts INTIME ein komplettes Rahmenprogramm für verschiedene Produkte erstellt, um Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Lieferzuverlässigkeit zu unterstützen. Parallel dazu wurde eine Studie, warum es zu schlechten Lieferpraktiken kommt, durchgeführt und ein netzwerkweites Dashboard über die Leistungen von Lieferanten eingeführt, um einen direkten Vergleich zwischen Lieferanten zu ermöglichen. Eine weitere wichtige Errungenschaft des Projekts ist eine neuartiges Tool, mit dem die direkten Auswirkungen, die fehlende Teile und verspätete Lieferungen für das Unternehmen haben, ermittelt werden können. Ferner haben verbesserte Mitteilungs- und Archivierungsmethoden innerhalb von myOpenFactory zu einer automatisierten Kommunikation zwischen Kunden und Lieferanten beigetragen, wodurch ein kosteneffizienter, durchgängiger und transparenter Informationsaustausch möglich gemacht wird. Die Projektergebnisse wurden auf mehreren globalen Konferenzen, Ausstellungen, Publikationen und auf der Projektwebseite veröffentlicht. Wenn myOpenFactory in vollem Maße ausgenutzt wird, kann die europäische Industrie aus der entstehenden Effizienz und dem damit verbundenen Online-Netzwerk großen Nutzen ziehen.

Schlüsselbegriffe

Produktlieferung, zwischenbetrieblich, Kunden, Lieferanten, Herstellung, Transparenz, Regelkreis, myOpenFactory

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich