Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Sommerkurse über Normen bei der Konstruktionsautomatisierung elektronischer Systeme

Die Europäische Kommission sponsert einen Sommerkurs zum Thema Normen bei der Konstruktionsautomatisierung elektronischer Systeme", der vom 8. - 13. Juli 1996 in Prag (Tschechische Republik) stattfinden soll.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des zum COPERNICUS-Programm gehöri...

8 Juli 1996 - 8 Juli 1996
Tschechien

Die Europäische Kommission sponsert einen Sommerkurs zum Thema Normen bei der Konstruktionsautomatisierung elektronischer Systeme", der vom 8. - 13. Juli 1996 in Prag (Tschechische Republik) stattfinden soll.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des zum COPERNICUS-Programm gehörigen BENEFIT-Projektes in Zusammenarbeit mit der Europäischen CAD-Standardisierungsinitiative (ECSI) durchgeführt. Dabei werden auch die Ergebnisse des im Rahmen des ESPRIT-Programms durchgeführten ESIP-Projektes berücksichtigt. Mit dem BENEFIT-Projekt soll ein Anstoß für ost/westeuropäische Zusammenarbeit zwischen Universitäten und der Industrie gegeben werden.

Normen spielen eine bedeutende Rolle als Instrument für die Übertragung neuer Technologien auf den Fertigungsprozeß. Sie fördern die Wiederverwendung vorhandener elektronischer Systeme und Bauteile, so daß ein Produktivitätsanstieg gewährleistet ist. Normen dienen auch als universelle Plattform zur Erleichterung der Kooperation zwischen einzelnen Industriepartnern sowie zwischen Forschungsgruppen und der Industrie.

Der Sommerkurs wird sich mit den aktuellsten Standards elektronischer Konstruktionsautomatisierung (EDA) befassen. In den Lehrveranstaltungen werden die wichtigsten in der EDA-Industrie akzeptierten Konstruktions- und Modellierungssprachen, Formate für elektronischen Daten- und Dokumentationsaustausch sowie die Hauptstandards für Prüfverfahren vorgestellt. Ferner werden sich herausbildende Standards, wie das Open Model Forum, und zugehörige Standards, etwa Syntheseeinbindung für VHDL, behandelt.

Der Lehrgang richtet sich vor allem an Ingenieure, Forscher und Entscheidungsträger als Intensivkurs mit Übungen und praktischen Demonstrationen der relevanten Software.

Das vorläufige Kursprogramm lautet wie folgt:

- EDA-Standards: Überblick undWegweiser;
- Europäische Politik und EDA-Standards;
- VHDL;
- VERILOG;
- Standards für analoge und digitale Modellierung und Simulation;
- VITAL, das auf VHDL basierende Verfahren zum Aufbau von Bibliotheken für ASIC-Modelle;
- Open Model Forum und IBIS;
- VHDL-Synthese und die Norm IEEE 1076.3;
- EDIF- und PCB-Standards;
- Anwendung von Informationsmodellierung auf EDA-Normen;
- Überblick über Normen zur Prüfung elektronischer Systeme;
- Das elektronische Datenbuch.

Interessenten werden gebeten, einen Antrag auf Kursaufnahme mit Angabe der Beweggründe und der Vorkenntnisse zu richten an:

ECSI Equation
2 avenue de Vignate
F-38610 Gieres
Fax +33-76428787

oder per E-mail an:

E-mail: Adam.Pawlak@imag.fr oder E-mail: ecsi@grenet.fr

Weitere Informationen zum Kurs sind erhältlich von:

Organizing Chairman
Mr. Michal Servit
Czech Technical University
Dept. of Computers
Karlovo nam. 13
CZ-121 35 Prague
Tel. +42-2-24357473; Fax +42-2-298098
E-mail: servit@cs.felk.cvut.cz

Weitere Einzelheiten finden sich außerdem im World Wide Web unter:

http:/www.kp.dlr.de/IT-NCP/index.htm